Icon
Spiel '17
Unser Messebericht ist fertig.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Istanbul - Das Würfelspiel Azul Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Okiya
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Azul Das Fundament der Ewigkeit Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Istanbul - Das Würfelspiel Kingdom Builder Harvest Memoarrr! Okiya Queendomino Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Elfenland de luxeElfenland de luxe

Es gibt Spiele, die verlieren auch über Jahre und Jahrzehnte nichts an ihrer Attraktivität. Ein solches Spiel ist Elfenland mit all seinen Vorgängern, Varianten und Erweiterungen. Nun gibt es anlässlich des 25-jährigen Bestehens von Rio Grande eine Neuauflage, die Amigo in deutscher Version herausbringt. Sie erhielt den Zusatz "de luxe". Ich vermute, weil sie einerseits die Erweiterung Elfengold und andererseits ein neues Szenario Elfensea beinhaltet.

StartspielersteinElfenland hat eine eigene, umfassende Rezension. So beschränke ich mich hier auf eine Kurzfassung. Die Spieler erhalten Karten die Transportmittel zeigen. Aus der Karte des Elfenlands befinden sich 21 Orte, die durch Strecken verbunden sind. In vier Runden legen die Spieler zunächst Transportmittel aus, die auf den Strecken verkehren. Anschließend bereisen sie das Elfenland, in dem sie die Transportmittel nutzen. Die Karten dienen dabei als Tickets. Je nach Landschaft und Transportmittel werden ein bis drei Karten benötigt. Wer nach vier Runde die meisten verschiedenen Orte besucht hat, gewinnt das Spiel.
Die Erweiterung Elfengold verwandelt das Spiel von einem anspruchsvollen Familienspiel in ein Vielspielerspiel. Die Transportmittel werden nun nicht mehr einfach genommen, sondern sie werden versteigert. Dafür wird die Währung Elfengold eingeführt. Zu Beginn der nun sechs Runden werden doppelt so viele Plättchen versteigert, wie Spieler am Spiel teilnehmen. Neben Transportmitteln gibt es auf den Plättchen auch ein Seemonster, das die Reise auf Gewässern behindert, die Möglichkeit ausliegende Transportmittel zu tauschen oder auch eine Geldverdoppelung. Während der Reise besucht man nun nicht mehr nur die Orte, um den Spielsieg näher zu kommen, sondern auch für Geld. Jeder Ort gibt eine sichtbare Menge Elfengold, wenn er erreicht wird.

Soltisen Martha's Ochard Krantz Rrapids

Neu und sehr interessant ist das Szenario Elfensea. Für Elfensea gibt es eine eigene Karte mit 33 Orten. Startpunkt ist hier Elvenhaven, eine Küstenstadt von der aus die Elfenkinder über das weite Meer ziehen können. Das Meer bestimmt einen Großteil des Spielplans und weil das Reisen über das Meer ein bedeuteter Bestandteil ist, sind die Transportmittel angepasst. Neu ist der Wal, der ausschließlich Meeresstrecke befährt. Er benötigt kein Plättchen und ist bei einem Fahrpreis von nur einer Karte kostengünstig. Auch das schon bekannte Floss kann über das Meer fahren, benötigt aber zwei Karten. Die gleichen Kosten hat die Wolke. Sie fährt jedoch nur über das Meer, wenn vorher ein Plättchen platziert wurde. Da die Landstrecken deutlich reduziert wurden, verkehren Trollwagen und Elfenrad nicht mehr. Dafür darf das Riesenschwein jetzt auch Gebirgswegebenutzen. In den abgelegenen Orten gibt es nun Bonusplättchen. Je nach Ort erhält man davon zwei oder vier und darf die Hälfte behalten. Diese Bonusplättchen können auf Strecken gelegt oder gegen Reisekarten eingetauscht werden. Werden beide Optionen nicht genutzt, gehen sie am Ende des Spiels in eine Mehrheitenwertung ein.

Wal Elfenzauberer Einhorn Elfengold

Elfenland hat auch heute nichts von seinem Reiz verloren. Mit Elfengold wird es, vor allem durch die Einführung von Versteigerungen, zu einem Vielspielerspiel. Neu ist Elfensea und so betrachte ich dieses Szenario ausführlicher. Ein großer Unterschied zu Elfenland besteht darin, dass Transportmittel und Karten mit in die nächste Runde genommen werden. Es entfällt der Zwang, jede Runde seine Karten bestmöglich zu nutzen. Stattdessen ist jetzt eine längerfristige Planung möglich. Zusammen mit dem Wegfall der Hindernisse ergibt sich so ein deutlich konstruktiveres Spielgefühl.
Die neue Karte mit viel Meer reduziert die Bedeutung der Transportmittel-Plättchen. Gleichermaßen gewinnen die Wasserfahrzeuge an Bedeutung. Waren früher Drachen sehr beliebt, stehen ihnen nun die Wale in nichts nach. Sie sind wohlüberlegt einzusetzen, damit ein Großteil des Meeres erkundet werden kann. Vor allem aber bietet das Meer einen anderen großen Vorteil. Da Wale und Flöße keine Plättchen benötigen, sind längere Reisen auch ohne deren Auslage möglich. Dies erhöht den Reiz vor allem bei zwei und drei Spielern. Zuletzt gibt es die Mehrheitenwertung. Sie sorgt dafür, dass während des Spiels nicht genau bestimmt werden kann, wer der führende Spieler ist. Für mich sorgt dies für mehr Spannung und erhöht den Reiz des Spiels noch einmal.

Wolfsboro Half Moon Colibria

Wer Elfenland noch nicht besitzt, sollte es sich jetzt unbedingt zulegen. Für Besitzer des Spiels lohnt sich die neue Ausgabe, wenn sie Elfenland oft in kleiner Runde spielen oder sie den Ausbau zu einem Vielspielerspiel begrüßen. Und als Bonus ist die kleine Erweiterung Elfenzauberer, die aus nur sechs Karten besteht, auch noch enthalten. (wd)

Steckbrief
Elfenland de luxe

Autoren Verlag Spieler Alter Spieldauer Gestaltung
Alan R. Moon Amigo 2 - 6 Spieler ab 10 Jahre ca. 60 Minuten Alayna Lemmer