Icon
Spiel des Jahres
Spiel des Jahres
Wir kommentieren die Listen.
Can't-Stop-Prinzip
Das Can't-Stop-Prinzip
eine humoristische Betrachtung des Can't-Stop-Prinzips.
Legacy-Spiele
Legacy-Spiele - ein paar Gedanken
ein paar Gedanken zu Legacy-Spielen.
Woodlands
Oberhof 2018
Trenner für die Folien von Woodlands.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Dragon Castle Photosynthese Ganz schön clever Santa Maria
Rezensionen zu
Nürnberger Neuheiten

drop it Luxor Black Jacky Der Krieg der Knöpfe Die Quacksalber von Quedlinburg Dragon Castle Ganz schön clever Loot Island Photosynthese Santa Maria The Rise of Queensdale T.I.M.E. Stories - Estrella Drive Woodlands
Rezensionen zu nominierten Spielen
Azul Die Quacksalber von Quedlinburg Heaven & Ale Luxor
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Robinson Crusoe - Die Fahrt der BeagleRobinson Crusoe - Die Fahrt der Beagle

Mit Robinson Crusoe - Abenteuer auf der verfluchten Insel hat der polnische Autor und Verleger Ignacy Trzewiczek Maßstäbe in Sachen komplexes kooperatives Spielen gesetzt. Der Einfallsreichtum und die thematische Dichte des Spiels suchen ihresgleichen. Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass es im Internet rasch weitere Szenarien für und von Robinson-Crusoe-Fans gegeben hat. Eines dieser neuen Abenteuer ist The Naturalist, aus der schließlich die vorliegende Erweiterung Die Fahrt der Beagle hervorgegangen ist.

Die MS Begle für Szenario 1Im "Kampagnen"-Modus wird eine Geschichte über mehrere Szenarien erzählt. Dafür müssen die Spieler Abschied vom alten Robinson nehmen, geblieben ist das Abenteuer auf See und Insel. Die Spieler schließen sich nämlich dem Naturforscher Charles Darwin auf seiner Reise mit der H.M.S. Beagle an. Als junger Naturwissenschaftler hat Darwin seine legendäre fünfjährige Weltreise (1831-1836) gemacht, auf der sicherlich der Besuch der Galàpagos-Inseln von besonderer Bedeutung ist. Seine geologischen und zoologischen Studien dieser Zeit waren der Grundstein für seine bahnbrechenden wissenschaftlichen Werke in späteren Jahren. Die Spieler begleiten Darwin auf der gefährlichen Reise. Neben der nicht unwichtigen Aufgabe, als Gruppe am Leben zu bleiben, müssen sie den Engländer bei seinen wissenschaftlichen Forschungen unterstützen, um möglichst viele Wissenspunkte zu sammeln. Am Ende der Kampagne wird sich dann bei der Rückkehr in den heimatlichen Hafen zeigen, ob die gesammelten Erkenntnisse ausreichen, um Darwin auf den Zenit seines Ruhmes (1871 mit der "Theorie zur Evolution des Menschen") führen zu können.

Die MS Begle für Szenario 2Auf dem Weg zum Ziel sind fünf Szenarien erfolgreich zu bestehen, je eines für ein Jahr auf der historischen Reise. Im ersten Szenario sammeln die Spieler seltene Pflanzen und Fossilien, fangen exotische Tiere oder nehmen biologische Proben, um Wissenspunkte zu machen. In den folgenden Szenarien gilt es dann, die erworbenen Schätze möglichst verlustfrei nach England zu transportieren, dabei aber auch noch weitere Herausforderungen wie drohenden Schiffbruch nach einem Sturm (Szenario 2), schwierige nautische Manöver (3), komplizierte Verhandlungen mit Eingeborenen (4) oder diverse Krankheiten (5) zu meistern. Die einzelnen Abenteuer sind miteinander verbunden. So kann nur dann in der Kampagne fortgeschritten werden, wenn ein Szenario erfolgreich absolviert worden ist. Häufig bringt das dort Erreichte Vorteile für den nächsten Schritt, doch zugleich sind die gesammelten naturwissenschaftlichen Schätze auch Ballast: Tiere und Pflanzen benötigen Wasser, Fossilien und biologische Proben können durch Lecks am Schiff verloren gehen.

Charles Darwin

In allen Szenarien steht "Charles Darwin" als neuer Charakter an der Seite der Abenteurer. Wie der Charakter eines Spielers muss auch er essen und kann verwundet werden. Auch er verfügt über Sonderfähigkeiten, die sich angesichts der neuen Herausforderungen als nützlich erweisen. Hilfreich ist auch die Mannschaft der Beagle. Man kann nämlich in zufälliger Wahl bis zu zwei Mannschaftsmitglieder à la Freitag oder den Hund im Grundspiel hinzunehmen und so den Schwierigkeitsgrad senken. So bringt der "Papagei" z. B. zu Rundenbeginn automatisch zwei der bitter benötigten Entschlossenheitsplättchen, während der "Schiffsjunge" oder das "Pferd" je einen weiteren Aktionsstein ins Spiel bringen, wobei das Pferd sogar sichere Aktionen auf entfernten Inselteilen ermöglicht. Darüber hinaus können die neuen Mannschaftsmitglieder auch für die alten Robinson-Abenteuer verwendet werden.

Zwei Karten für die KampagneJedes Szenario besitzt besondere Materialien, die in dem ausführlichen Regelheft vorgestellt und erläutert werden. Das aus dicker Pappe hergestellte Kampagnenbuch vervollständigt die Informationen und ist die Richtschnur für den Spielverlauf. Zusatzaktionen werden hier ausführlich erklärt und der Verlauf des Szenarios wird anschaulich dargestellt. Äußerst variabel sind die Anforderungen, die die einzelnen Abenteuer stellen. Während im ersten Szenario die gefährlichen Bedingungen bei der Inselerkundung im Vordergrund stehen, geht es im zweiten Abenteuer darum, Sturmschäden am Schiff zu beseitigen. Je sorgfältiger man hier vorgegangen ist, desto besser wird man sich der folgenden Herausforderung stellen können. Hier verwandelt sich nämlich das Spielbrett in ein Meeresgebiet, in dem man zwischen Archipele hindurchsegeln, den widrigen Wetterverhältnissen trotzen und dabei noch hydrographische Messungen durchführen muss. Auf einer Insel gilt es daraufhin, die Stammesgeheimnisse der eingeborenen Stämme zu lüften, diese dabei aber durch Handel und Geschenke bei Laune zu halten, um schließlich auf der Heimreise die unzähligen Wunden zu versorgen und die vielen Wehwehchen zu kurieren.

Neben der Kampagne erhält Die Fahrt der Beagle zusätzliches Material, das für sich ebenfalls mit dem Grundspiel kombiniert werden kann. Neben neuen Ereigniskarten ist dies vor allem der neue Charakter "Missionar". Er ist ein Spezialist, wenn es um die Abwendung von unheilvollen Vorfällen geht. So kann er z. B. drohende Ereignisse verhindern oder verderbliche Nahrung retten. Wie der leidende Christus opfert er sich gern für seine Gefährten: Überschreitet er auf seiner Verwundungsleiste den ersten Pfeil, steigt die Moral der gesamten Gruppe, anstatt wie sonst zu sinken. Der "Missionar" ist eine hilfreiche Ergänzung für jedes Szenario des Grundspiels, nahezu unverzichtbar ist er jedoch für die "Beagle"-Kampagne.

diverse MaterialienDie Erweiterung Die Fahrt der Beagle erhöht die Komplexität und den Anspruch von "Robinson Crusoe" noch einmal. Die einzelnen Szenarien erfordern einiges an Vorbereitung, da sie stets neue Regeln aufweisen, die zum einen in der Anleitung, zum anderen im Kampagnenbuch erläutert werden. Besonders mit nur zwei Charakteren sind die Szenarien selbst dann schwer zu knacken, wenn man sich mit dem Maximum an Hilfspersonal (neben Freitag und dem Hund auch zwei Mannschaftsmitglieder) gewappnet hat. Am besten gelingt die Erstbegegnung mit den neuen Herausforderungen mit vier Charakteren (plus "Darwin" und zwei Mannschaftsmitgliedern). Überhaupt ist die Unterstützung durch die Mannschaft der Beagle ein gelungenes Instrument, die Schwierigkeit der Aufgaben zu skalieren und den eigenen Wünschen anzupassen. Zwar muss man auch im leichten Modus noch mit Rückschlägen rechnen und einzelne Szenarien wiederholen, doch können vor allem ausgefuchste Experten des Grundspiels so viel Frustration vermeiden und schneller die gesamte Kampagne erfolgreich absolvieren. Ein einzelnes Abenteuer wird etwa 2 bis 2,5 Stunden in Anspruch nehmen. Ich habe auf diese Weise die vergangenen zwei Monate die Kampagne mit vier Mitspielern geschafft. Bei den regelmäßigen Spieleabenden war es zumeist keine Frage, was auf den Tisch kommt, da der Ehrgeiz nach einer weiteren Partie Die Fahrt der Beagle verlangte. Bei alldem muss klar sein, dass die Erweiterung nur dann wirklich Freude bereitet, wenn man das Basisspiel oft gespielt hat und mit den Grundregeln sehr vertraut ist.

Neue Unterstützung: Das PferdDie Fahrt der Beagle begeistert in jeder Hinsicht. Die Box enthält für einen günstigen Preis eine Fülle von neuen Spielideen. Die einzelnen Szenarien der Kampagne sind originell und bieten viel Abwechslung. Die speziellen Regeln der Abenteuer fordern einem zwar einiges ab, doch entschädigen sie mit einer ungeheuren Menge Spielspaß, die manch andere Neuerscheinung des Herbstes nicht einmal annähernd beschert. Wollte man unbedingt etwas monieren, dann wäre dies lediglich die manchmal etwas umständliche Aufteilung von Regeln sowohl auf Anleitung als auch Kampagnenbuch. Beim letzten Abenteuer sind zudem nicht sämtliche Regeln gänzlich wasserdicht erklärt, doch können sich Robinson-Erfahrene hier zumeist schnell behelfen. Für weitere Fragen und Klarstellungen bietet der Verlag eine FAQ im Forenbereich seiner Website.

SessionfotoHat man mit einer Spielgruppe die Kampagne erfolgreich absolviert, hat man für sein Geld so einiges geboten bekommen, selbst wenn man die Erweiterung mit dem Abschluss des fünften Abenteuers nicht mehr spielen mag. Doch kann man sich die Szenarien auch noch einmal separat vornehmen, für das nächste Mal das gesamte Abenteuer erneut unter erschwerten Bedingungen erleben oder einfach ein besseres Gesamtergebnis anvisieren. Auch das Solospiel oder Partien zu zweit sind reizvoll. Das Tüpfelchen auf dem i ist die hervorragende Ausstattung und die liebevolle Gestaltung des Spielmaterials. Jedes Detail dieses Spiels zeugt von der Leidenschaft, mit der die Autoren diese Erweiterung konzipiert haben. Ich habe selten ein Spiel gespielt und rezensiert, in das so viel Herzblut geflossen ist. Für die Fans von Robinson Crusoe ist der Kauf somit obligatorisch. Für diejenigen, die komplexe Spiele nicht scheuen und das Basisspiel noch nicht besitzen, sollte die Erweiterung Grund genug sein, das Versäumte nachzuholen. Dann wird der in diesen Tagen seltene Fall eintreten, dass man ein Spiel viele, viele Male wieder hervorholt, da am Ende mit der Kampagne die Krönung aller Abenteuer folgen wird. Die Fahrt der Beagle macht nämlich aus dem sehr guten Robinson Crusoe ein Spiel - zum Niederknien. (thb)

Steckbrief
Robinson Crusoe - Die Fahrt der Beagle

Autoren Verlag Spieler Alter Spieldauer Gestaltung
Robert Masson, Ignacy Trzewiczek Pegasus 1 - 4 Spieler ab 10 Jahre 60 - 120 Minuten Hans Georg Schneider