Icon
Spiel '17
Unser Messebericht ist fertig.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Pioneers Istanbul - Das Würfelspiel Azul Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Azul Das Fundament der Ewigkeit Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Istanbul - Das Würfelspiel Kingdom Builder Harvest Memoarrr! Okiya Pioneers Queendomino Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

MAZE RacersMAZE Racers

Labyrinthe faszinieren schon langer die Menschheit. Minos hielt den Minotaurus in einem solchen gefangen, in der Spätrenaissance durchschritt man die Blumenanlagen mit den Augen. Später wurden daraus Heckenlabyrinthe, in denen man sich verirren sollte. Im Feuilleton von Zeitschriften oder Preisrätseln wird oft der richtige Weg durch ein gezeichnetes Labyrinth erfragt. Maislabyrinthe locken tausende Besucher an. Doch in diesem Spiel gibt es kein fertiges Labyrinth.

Beide Spieler erhalten ein Spielbrett, eine Holzkugel, je einen Start- und einen Zielstein,einen Holzzylinder als Abstandmesser und viele unterschiedlich lange Labyrinthwände. Gemeinsam bestimmen beide Spieler Start und Zielviertel und setzen ihre Startsteine dort ein. Nun baut jeder für den anderen nicht sichtbar ein Labyrinth, das einen Weg von Start zum Ziel besitzt. Ist der Erste fertig, hat der andere noch eine Sanduhrlänge (ca. 1 Minute) Zeit, um seines zu beenden.
Sind beide fertig, tauschen die Spieler die Spielbretter und versuchen möglichst schnell, eine Kugel vom Start zum Ziel rollen zu lassen. Derjenige, der die Kugel als erster durchs Ziel bringt, gewinnt einen Punkt. Gespielt wird, bis einer zwei Punkte erreicht.

Hier besteht die Hauptaufgabe im Spiel darin, ein schwieriges Labyrinth zu bauen. Anfangs wurden von den Kindern nur verschlungene Wege und Sackgassen gebaut, später kamen andere Gemeinheiten hinzu.
So können Wege zu schmal für eine Kugel gebaut werden. Man sieht den Weg oder die Lücke, kann sie aber nicht passieren. Es wirkt wie eine Sackgasse, ist aber nciht so schnell zu erkennen.
Auch Trichter, in die die Kugel hineinfällt, aber nur schwer wieder herauskommt, erschweren den Sieg.

Der Phantasie wurden nur durch die Steine Grenzen gesetzt. Das Material funktioniert gut; nur der Abstandmesser, mit dem man testen kann, ob eine Lücke groß genug ist tut mehr als seinen Dienst. Testet man mit ihm einen Durchgang, verschiebt sich leicht eines der angrenzenden Teile, und eine andere Stelle wird zu eng. Daher haben wir immer schon während des Bauens an schwierigen Stellen mit der Kugel getestet, ob der Weg noch breit genug ist.

Das Erfinden von Labyrinthen machte den Kindern und auch mir richtig Spaß. Gelegentlich war der Kugelwettlauf den Kindern unwichtig, sie wollten einfach ein schönes Bild bauen. MazeRacers ist ein Spiel im Grenzbereich zum Spielzeug. Ja, es ist ein Spiel, aber es ist auch Spielzeug. Wird das Spielzeug gekonnt genutzt, entsteht ein spannendes Spiel. Doch um erfolgreich zu sein, muss man ein räumliches Vorstellungsvermögen und gut ausgeprägte Feinmotorik besitzen. Daher ist die Angabe ab 7 Jahren korrekt, wenn es um das Mitspielen können geht, doch die Möglichkeiten, die das Spiel bietet, können erst von Älteren erkannt werden. (bd)

Steckbrief
MAZE Racers

Autoren Verlag Spieler Alter Spieldauer Gestaltung
Andy Geremia FoxMind 2 Spieler ab 7 Jahre ca. 20 Minuten keine Angabe