Nebel über Carcassonne

Das Besondere an diesem Carcassonne: Es ist kooperativ. Straßen und Städte funktionieren wie gehabt, es gibt jedoch keine Wiesenwertung. An deren Stelle kommen nun Nebelfelder mit Nebelgeistern ins Spiel. Schließt man ein Nebelfeld, gehen die Geister auf ihm in den Vorrat zurück. Bekommt man Punkte, darf man auf sie verzichten, um Geister von einem Plättchen zurückzulegen. Man gewinnt, wenn man eine vorgegebene Zahl von Punkten erreicht. Man verliert, wenn die Plättchen alle sind, oder wenn ein Nebelgeist aufs Feld kommen soll und keiner mehr im Vorrat ist. Das Spiel hat drei Schwierigkeitsstufen, in denen nach und nach neue Regeln und eine höhere Zielpunktzahl hinzukommen. Wir haben alle gespielt, die letzte haben die Nebelgeister gewonnen. Es war eine interessante Variante für friedliche Carcassonne-Spieler.
Autoren Verlag Spieler Alter Spieldauer Gestaltung
Klaus-Jürgen Wrede Hans im Glück 1 - 5 Spieler ab 8 Jahre ca. 35 Minuten Marcel Gröber