Icon
Spielwarenmesse Spielwarenmesse '17
Unser Messebericht ist fertig
eigene Spiele Solaris & Co
Neu von uns: Solaris
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Armageddon Klask Im Wandel der Zeiten - Das Kartenspiel Exit - Das geheime Labor Mystic Vale
Rezensionen zu
Nürnberger Neuheiten

Klask
ausgewählte Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Codenames Pictures Das Orakel von Delphi Dominion - Empires Dr. Eureka Fabelsaft First Class Glück auf - Das große Kartenspiel Great Western Trail Kingdomino Make'n'Break architect Mea Culpa Meduris Mystic Vale Tempel des Schreckens Qwixx - Das Duell Targi - Die Erweiterung Ulm

FabelsaftFabelsaft

Ich bin eine Giraffe und lebe in einem wunderschönen Wald mit schmackhaften Früchten. Noch lieber mag ich die Früchte, wenn daraus der leckere Fabelsaft hergestellt wird. Ich muss nur genügend Früchte sammeln, denn damit ist der Fabelsaft zu bezahlen. Leider habe ich jetzt erst zwei Früchte und das billigste Angebot kostet vier Früchte.

Der Moskito gibt eine Karte und tauscht drei mit einem Mitspieler Nun leben hier im Wald viele hilfreiche Tiere. Jedes Tier hat seine Eigenheit und hilft mir auf seine Weise. Das Nilpferd gibt mir zwei Früchte. Damit habe ich schon vier Früchte. Andere Tiere lassen mich Früchte mit anderen Fabelsaftfans tauschen. Ich gehe dafür zum Moskito, der mir erst einmal eine Frucht in die Hand drückt. Dann fordert er einen Fabelsaftfan auf, mir drei Früchte zu geben und weil er Gerechtigkeit mag, verlangt er von mir, drei Früchte zurückzugeben. Nun könnte ja kein Fabelsaftfan drei Früchte haben. Dafür hat er eine Alternative. Ich kann einfach nur eine Frucht bekommen. So steht es bei ihm und vielen anderen Tieren auf dem Holzschild.

Ich drehe ein wenig an der Uhr. Inzwischen habe ich sieben Früchte, vier Trauben, zwei Ananas und eine Erdbeere. Für drei Trauben und eine weitere Frucht verkauft mir der Moskito einen Fabelsaft. Ich kehre also zurück zu ihm und mache den Deal, wobei er neben den Trauben die Erdbeere bekommt. Es ist der erste Saft, der heute verkauft wird. Der Moskito besitzt nur noch drei Fabelsäfte. Dafür bietet mit einem Mal ein Kragenbär Fabelsaft an. Ihm sind die Obstsorten egal, Hauptsache er bekommt sechs Früchte.

Giraffe und Schlange beim KragenbärMit ihm kommt auch eine neue Handelsmöglichkeit hinzu. Kragenbären mögen Ananas und so gibt er mir fünf Früchte, wenn ich ihm zwei Ananas bringe. Die habe ich extra für ihn behalten. Ich komme aber etwas spät, denn die Schlange, einer der anderen Fabelsaftfans, ist schon da. Als höflicher Fabelsaftfan gebe ich ihr ein Gastgeschenk, meine letzte Traube. Dann kann ich meine Ananas beim Kragenbär gegen fünf zufällige Früchte tauschen.

Später am Abend steigt die Party. Bei zwei Fabelsaftfans muss ein Gewinnertyp fünf Fabelsäfte mitbringen, bei einer großen Party mit vier oder fünf genügen drei. Wenn mehrere Fabelsaftfans ausreichend Fabelsäfte in die Runde schmeißen, sind es alles Gewinnertypen. Wir schauen dann auf die restlichen Früchte, um den Besten der Gewinnertypen zu ermitteln.

Traube Erdbeere Ananas Kokosnuss

Meine lieben Giraffenfreunde, ich lebe gern hier im Wald. Der Früchtetausch ist kurzweilig, unterhaltsam und spannend. Die Tiere, die ich bisher kennengelernt habe, waren alle nett zu mir und auch zu den anderen Tieren. So kommt es häufiger zu einem Früchtetausch. Der kann schon mal nachteilig für mich sein, aber nur ein wenig. Und mit der nächsten Aktion sieht das alles schon ein wenig anders aus.

Der begehrte Fabelsaft, Nr. 3 stammt vom MoskitoWas mich hier im Wald besonders fasziniert, ist der Wandel. Was ich oben beschrieben habe, war mein erster Tag hier. Am zweiten Tag kam das Walross und eröffnete einen Markt. Damit florierte der Tausch von Früchten noch besser. Etwas gemein ist das Känguru. Es nimmt zwei Früchte von Reichsten und übergibt sie seinem Besucher. Der Reichste bekommt aber nur eine zufällige Frucht von Känguru als Ausgleich.

Mehr möchte ich jetzt aber nicht über den Wald verraten, denn das Entdecken der neuen Möglichkeiten ist ein Teil der Faszination. Nur noch so viel: Jeder Tag beginnt mit den Tieren und ihren Möglichkeiten, die am Abend vorher gerade aktiv waren. Und wer möchte, kann wieder zum Tag Eins zurückkehren und den Wald aufs Neue entdecken. Ich verspreche euch, er wird anders werden, doch all seine Tiere werden erneut kommen und helfen.

Ich jedenfalls werde mich noch lange in diesem Wald aufhalten, ihn weiter erkunden, Früchte sammeln und tauschen, aber vor allem viel Fabelsaft kaufen und trinken. Auf geht's, zur nächsten Party! (Giraffe aka WD)

Steckbrief
Fabelsaft

Autoren Verlag Spieler Alter Spieldauer Gestaltung
Friedemann Friese 2F 2 - 5 Spieler ab 8 Jahre ca. 25 Minuten Harald Lieske