Icon
Spiel des Jahres
Spiel des Jahres
Wir kommentieren die Listen.
Can't-Stop-Prinzip
Das Can't-Stop-Prinzip
eine humoristische Betrachtung des Can't-Stop-Prinzips.
Legacy-Spiele
Legacy-Spiele - ein paar Gedanken
ein paar Gedanken zu Legacy-Spielen.
Woodlands
Oberhof 2018
Trenner für die Folien von Woodlands.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Dragon Castle Photosynthese Ganz schön clever Santa Maria
Rezensionen zu
Nürnberger Neuheiten

drop it Luxor Black Jacky Der Krieg der Knöpfe Die Quacksalber von Quedlinburg Dragon Castle Ganz schön clever Loot Island Photosynthese Santa Maria The Rise of Queensdale T.I.M.E. Stories - Estrella Drive Woodlands
Rezensionen zu nominierten Spielen
Azul Die Quacksalber von Quedlinburg Heaven & Ale Luxor
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Chef AlfredoChef Alfredo

Reihum helfen alle Chef Alfredo seine unvergleichlichen Suppen zu kochen. Es gibt deren vier: Tomaten-, Bohnen-. Möhren- und vor allem die köstliche Knoblauchsuppe.

Auf dem Herd stehen vier geschlossene Töpfe, für jede Gemüseart einer. In jedem Topf liegt ein Plättchen, das zeigt, was hinein gehört.

Man würfelt mit dem Spezialwürfel, der die vier Zutaten und zweimal Alfredo zeigt. Ist das Ergebnis Alfredo, vertauscht man zwei Töpfe. Bei einem Gemüse nimmt man das zugehörige Exemplar aus dem Vorrat, öffnet einen Topf, wirft das Gemüse hinein und schaut, ob es der richtige Topf richtig ist. Dann schließt man ihn wieder ohne sich etwas anmerken zu lassen. Glaubt der nächste Spieler, dass es der richtige Topf war, gibt er dem vorherigen Spieler einen Siegpunkt. Glaubt er, dass ein Fehler gemacht wurde, leert er den Topf und schaut, welches Suppenplättchen darin liegt. War das zuletzt hinein geworfene richtig, bekommt der vorherige Spieler einen Siegpunkt, und der nächste Spieler ist dran. War es tatsächlich falsch, so bekommt der Zweifler den Punkt und setzt mit seinem Würfelwurf das Spiel fort. Das Suppenplättchen kommt wieder in den Topf, alle Zutaten in den Vorrat. Das Spiel ist beendet, wen alle Siegpunkte verteilt wurden.

Chef Alfredo bringt keine aufregend neuen Mechanismen. Gedächtnisspiele, bei denen die zu merkenden Gegenstände ihre Plätze tauschen gab es schon einige.
Doch es kommt hier nicht nur auf die Merkfähigkeit an. Hier heißt es zusätzlich bluffen bzw. Bluffs zu erkennen. Dies fällt vielen Kindern schwer, und somit das da Spiel eine Herausforderung für Sie Was es zudem von vielen anderen aktuellen Kinderspielen abhebt, ist die Optik. Öffnet man in die Schachtel so sieht man einen Schachteleinsatz, der wie eine Küche gestaltet ist. Die Töpfe fordern mächtig auf loszuspielen.

Die tolle Aufmachung und die Einfachheit des Spiels lassen Chef Alfredo bei meinen jüngeren Testkindern zu einem Renner werden. (bd)

Steckbrief
Chef Alfredo

Autoren Verlag Spieler Alter Spieldauer Gestaltung
Michael Schacht Queen Games 2 - 4 Spieler ab 5 Jahre ca. 15 Minuten Oliver Schlemmer