Varianten zu Elfenland: Veränderungen bei der Karten- und Transportmittelverteilung

1. Tickets nach Bedarf von Alan R. Moon, dem Autor von Elfenland und Elfenroads

Trollwagen Wenn die Spieler für eine Runde ihre Karten bekommen, erhalten sie statt der bisherigen acht Karten nun zwölf Karten. Danach erfolgt wie üblich die Vergabe der Transportmarker. Nachdem die Marker an die Spieler verteilt sind (bevor sie ausgelegt werden), muss jeder Spieler vier Karten abgeben und reduziert so seine Karten auf acht.


2. Acht neue Tickets von David Bohnenberger

Jeder Spieler bekommt pro Runde acht neue Reisekarten. Dazu kommen die Karten, die man in der Vorrunde behalten hat. Auch hier muss jeder Spieler - wie bei "Tickets nach Bedarf" - nach der Markerverteilung so viele Karten ablegen, dass er wieder auf acht Reisekarten kommt.


3. Verlorene Reisedokumente von Godwin Solcher

Am Ende einer Runde kann jeder Spieler entscheiden, ob und wie viele Reisekarten er abwerfen möchte. Wie gewohnt werden zu Beginn der neuen Runde die Handkarten wieder auf 8 Reisekarten ergänzt.


Riesenschwein 4. Die Qual der Wahl von Peter Sarrett, wiederveröffentlicht von Steffan O'Sullivan

Bei dieser Variante sind auch die Reisekarten wählbar. Der Ablauf bei der Auswahl von Reisekarten und Transportmitteln ist wie folgt:

  1. Jeder Spieler zieht ein Transportmittel verdeckt (wie bisher auch)
  2. Jeder Spieler erhält vier Reisekarten
  3. Decke drei Reisekarten und drei Transportmittel auf (anstelle der sonst fünf aufgedeckten Transportmittel)
  4. Wenn ein Spieler an der Reihe ist, kann er entweder eine aufgedeckte oder verdeckte Reiskarte oder ein aufgedecktes oder verdecktes Transportmittel wählen. Dies wird sieben Runden durchgeführt.
  5. Nach den sieben Runden muss jeder Spieler vier Reisekarten und drei Transportmittel genommen haben, so dass er insgesamt auf die acht Reisekarten und vier Transportmittel kommt.


5. Schiebe-Ramsch von Carsten Wesel

Einhorn Nachdem die Spieler ihre Transportmarker wieder ergänzt haben, gibt jeder Spieler eine Karte an seinem linken, eine an seinen rechten Nachbarn. Von diesen beiden Mitspielern erhält er auch je wieder eine Karte zurück, so dass jeder Spieler wieder acht Karten auf der Hand hat.


6. Mittelpunkt von Carsten Wesel

Nachdem die Spieler ihre Transportmarker wieder aufgefüllt haben, legt jeder Spieler (beginnend mit dem Startspieler) reihum eine Karte offen in Mitte. Anschließend nimmt sich jeder Spieler, beginnend mit dem Spieler, der die letzte Karte in die Mitte gelegt hat, gegen den Uhrzeigersinn, wieder eine Karte, so dass der Startspieler als letzter seine achte Karte aus der Mitte bekommt.


7. Ring-Tausch von Carsten Wesel

Jeder Spieler, beginnend mit dem Startspieler, schiebt einmal einen offenen Transportmarker an seinen linken Nachbarn weiter. Dieser Ringtausch ist beendet, wenn der Startspieler einen Marker von seinem rechten Nachbarn bekommen hat.


8. Eiserne Reserve von Carsten Wesel

Elfenrad Spieler, die am Ende einer Runde noch mehr als einen Transportmarker übrig haben, legen diese nicht verdeckt auf den allgemeinen Haufen, sondern offen zu den 5 offenen Transportmarkern. Auf diese Weise kann die Auswahl hier kurzzeitig verbessert werden. Neue Marker werden erst wieder umgedreht, wenn weniger als 5 Marker offen liegen.


zurück zur Übersicht