Icon
Wir wünschen unseren Lesern
frohe Festtage


Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Heaven & Ale Merlin Iguazú When I dream
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Azul Bunny Kingdom Das Fundament der Ewigkeit Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Heaven & Ale Iguazú Istanbul - Das Würfelspiel Karuba - Das Kartenspiel Kingdom Builder Harvest Majesty Memoarrr! Merlin Okiya Otys Pioneers Queendomino Ta-Ke When I dream Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Von Drachen und SchafenVon Drachen und Schafen

Drachen sind Fabelwesen. Schafe sind Haustiere. Sie treffen sich nur selten, zum Beispiel wenn ein Drache Hunger hat. Für das Schaf ist der Moment nicht so gut. Nun treffen sich beide ganz friedlich in einem Kartenspiel.

Schafe gibt es in fünf Farben. Sie sind auf den Rückseiten der Karten. In einem Spielzug nehme ich je nach Spielerzahl zwei oder drei Schafe auf die Hand. Auf den Vorderseiten zeigen die Karten entweder eine Höhle, einen Schatz oder ein Wesen. Höhle und Schätze sind immer in der Farbe des Schafes.
Danach kann eine Höhle oder ein Schatz ausgelegt werden. Ein Schatz muss bezahlt werden. Er erfordert einige Schafe in seiner Farben und dazu ein oder zwei beliebige Schafe. Höhlen haben keine Kosten und nehmen Schätze ihrer Farbe auf. Damit der Spielablauf nun nicht nur ein stilles Kartensammeln und -auslegen ist, gibt es die Fabelwesen. Es kann anstelle einer Höhle oder eines Schatzes gespielt werden. Das Ergebnis sind entweder Vorteile für den Ausspielenden oder Nachteile für dessen Mitspieler. Vor allem sorgen diese Wesen dafür, dass Karten auf der Hand nicht sicher sind.
Das Spiel endet, wenn ein Spieler seinen achten Schatz auslegt. Schätze geben eine feste Punktzahl von Siegpunkten. Höhlen geben Punkte in Abhängigkeit von der Anzahl der gleichfarbigen Schätze.

Hirtin Wunderbaum Höhle Drache

Von Drachen und Schafen ist eines von vielen Kartenspielen, bei denen Karten gesammelt und ausgelegt werden. Auch wenn über die Schafe auf den Rückseiten die Kartenfarbe bekannt ist, bleibt es ein durchschnittliches und wenig innovatives Spiel. Wie bei vielen Kartenspielen spielt auch hier das Kartenglück eine Rolle. Vom Gefühl her hat man etwas Einfluss. Gleichzeitig wirkt es kurz, wenn es gut läuft und länglich, wenn vieles schief geht. Alles wie gewohnt.
Mit einem kann das Spiel dann doch für sich punkten: Die Grafiken. Die Zeichnungen der Fantasy-Geschöpfe. Sie sind sehr schön und wären eine gute Dekoration. (wd)

Steckbrief
Von Drachen und Schafen

Autoren Verlag Spieler Alter Spieldauer Gestaltung
Nathaniel Mortensen Kosmos 2 - 4 Spieler ab 9 Jahre ca. 45 Minuten Jonas Åkerlund