Icon
Spiel '17
Unser Messebericht ist fertig.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Pioneers Istanbul - Das Würfelspiel Azul Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Azul Das Fundament der Ewigkeit Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Istanbul - Das Würfelspiel Kingdom Builder Harvest Memoarrr! Okiya Pioneers Queendomino Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Escape Zombie CityEscape Zombie City

Früher sind wir aus einem Tempel geflüchtet, der einzustürzen drohte. Jetzt sind wir aktiv bedroht. Unsere Stadt wird von Zombies heimgesucht. Wir konnten uns noch gerade in die Kirche flüchten. Davor steht ein VW Bus, der allerdings nicht im besten Zustand ist. So bleibt uns nichts anderes übrig, als die Stadt nach dringend benötigten Materialien zu durchsuchen. Dabei müssen wir uns der Zombies erwehren. Sie hindern uns daran, die Gegenstände einzusammeln und viel schlimmer, sie wollen unsere Kirche besetzen.

Für Getärnke ist gesorgt; die Limo im BusFür unsere Fortbewegung und Kämpfe haben wir fünf Würfel. Wir bewegen uns über die diversen Stadtteile. Betreten wir einen neuen Stadtteil, werden die Zombies aktiv. Je nach Schwierigkeitsgrad kommen neue Zombies ins Spiel oder sie bewegen sich in Richtung unserer Kirche. Um einen Zombie zu besiegen, müssen wir mit Keulen und Fäusten auf ihn einprügeln. Hier können die Spieler zusammenarbeiten und gemeinsam gegen einen Zombie vorgehen.
Anders sieht es bei den Gegenständen aus. Ein Gegenstand muss von einem Spieler geborgen werden. Anschließend sollte der Spieler ihn zurück zur Kirche bringen, da immer nur ein Gegenstand gleichzeitig getragen werden kann. In der Kirche angekommen, kann der Gegenstand ohne weitere Aufwände im VW Bus abgelegt werden. Die Kirche wird aber nicht nur deshalb aufgesucht, sondern bietet auch Schutz vor den Zombie-Attacken. Wer sich bei einer solchen Attacke noch in der Stadt befindet, verliert für den Rest des Spiels einen Würfel. Dies stellt einen großen Nachteil dar.
Würfel können auch kurzzeitig verloren sein. Zeigt er eine Panikattacke, darf der Würfel momentan nicht genutzt werden. Erst mit der Vorsicht, einem andern Würfelergebnis, kann der Panikwürfel wieder gewürfelt werden. Auch hier dürfen sich die Spieler gegenseitig helfen, indem ein Spieler seine Vorsicht einem Spieler in Panik zur Verfügung stellt. Wenn dies nicht möglich ist, bleibt nur noch ein Weg der Befreiung: Ich rufe die Zombies auf den Plan und bekomme dafür alle Panikwürfel zurück.
Schaffen es die Spieler, den VW Bus komplett auszustatten, können sie die Stadt verlassen. Sie fahren dafür gemeinsam mit dem Bus zur Ausfahrt. Hier herrschen nun erschwerte Bedingungen für die Fortbewegung. Im Gegenzug lassen sich in Weg stehende Zombies leichter bekämpfen, weil ohnehin alle Spieler zusammen im Bus sind. Wird die Ausfahrt erreicht und von Zombies befreit, ist das Spiel gewonnen.


Kampf mit einem schwachen ZombieEs ist ein Echtzeitspiel mit der dazugehörigen Betriebsamkeit. Natürlich geht es ein wenig hektisch zu, doch ist Geschwindigkeit nicht allein entscheidend. Es ist ein kooperatives Spiel. Somit sind Absprachen unerlässlich. Hier ist es oftmals besser, etwas langsamer, dafür aber planvoller zu spielen. Gleichzeitig sorgt die Kooperation dafür, dass auch Spieler unterschiedlicher Spielstärken und vor allem unterschiedlicher Geschwindigkeiten mit gleicher Freude spielen können.
Hier gewinnen oder verlieren die Spieler zusammen gegen das Spiel. Das gemeinsame Erleben der Geschichte um die Flucht aus Zombie City steht im Vordergrund. (wd)

Steckbrief
Escape Zombie City

Autoren Verlag Spieler Alter Spieldauer Gestaltung
Kristian Amundsen Østby Queen Games 2 - 4 Spieler ab 10 Jahre ca. 20 Minuten Marko Fiedler, Stefanie Böhm