Icon
Wir wünschen unseren Lesern
frohe Festtage


Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Heaven & Ale Merlin Iguazú When I dream
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Azul Bunny Kingdom Das Fundament der Ewigkeit Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Heaven & Ale Iguazú Istanbul - Das Würfelspiel Karuba - Das Kartenspiel Kingdom Builder Harvest Majesty Memoarrr! Merlin Okiya Otys Pioneers Queendomino Ta-Ke When I dream Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Der Palast von Alhambra - JubiläumseditionDer Palast von Alhambra - Jubiläumsedition

Wir kennen es von so manchem Jubiläum: Die Jubiläumsausgabe. Vielfach wird sie zu einem runden Geburtstag veröffentlicht und oftmals wird die Schachtel durch eine Metallbox ersetzt. Hier nun wird ein ganz anderer Weg beschritten: Bei Der Palast von Alhambra wird die Schachtel nicht veredelt, sie wird nur größer. Dafür ist die Ausstattung des Spiels in ihrer Optik und in der Materialqualität verbessert worden.

Spielplan Die frühere Ausgabe benötigte zwei kleine Spielpläne. Einer dient ausschließlich als Zählleiste. Der andere war der Bauhof, auf den die Gebäudeplättchen gelegt wurden und der Anlegeplätze für die Geldkarten bot. Der Jubiläumsausgabe liegt ein von Jo Hartwig und Christof Tisch schön gestaltet Spielplan bei, Bauhof und Punktezählleiste vereint. Durch den Bauhof finden Gebäudeplättchen und Geldkarten finden ihren Platz in der Mitte der Spielrunde. Die andere Änderung ist nur eine Kleinigkeit, aber herzlich Willkommen: Die Zählleiste ist jetzt ein Rundlauf, geht bis 100 und für den, der die 100 überschreitet, liegen Wertmarken bei.
Wer mag, kann den Nachziehstapel der Geldkarten auf den See und den Stapel der Gebäudeplättchen auf den Turm legen. Es steht nicht in der Anleitung, doch die Feldgröße der beiden Objekte passt genau. Apropos Gebäudeplättchen: Dem Spiel liegt ein edel verzierte schwarzer Beutel bei, der der offizielle Aufbewahrungsort für die Gebäudeplättchen während des Spiels ist.

Brunnen in einer Alhambra Veredelt wurden auch die Brunnen der Spieler. Statt des dicken Pappplättchens gibt es nun ein Holzquadrat, auf den eine gedrechselte Scheibe den Brunnen anschaulich darstellt. Das sieht nicht nur schön aus, denn es ist auch äußerst praktisch: Suchte man früher so manches mal die Brunnenplättchen aus den Plättchen heraus, finden sich nun die Brunnen sehr leicht.

Der Rest - das sind alle Kartenelemente und die Gebäudeplättchen - ist unverändert. Wozu auch?

Für mich, als ein Spieler der Alhambra gern spielt, stellt sich noch eine andere Frage: Passen die Erweiterungen in die so reichlich große Schachtel? Das kann natürlich nur ohne die Schachteln der Erweiterungen gehen. Schnell wurde klar, dass die Materialien reichlich und der Platz begrenzt ist. Dennoch lies sich alles verstauen und dazu noch so, dass die Materialien des Basisspiels leicht zugreifbar sind. Für mich ist dies ein zusätzlicher Vorteil, weil ich so das Basisspiel und alle Erweiterungen in einer Schachtel habe. Das spart Platz und ist leichter mitzunehmen. Für Interessierte beschreibe ich meine Aufteilung des Innenteils am Ende dieses Berichts.

Ich kann die Jubiläumsedition all denjenigen empfehlen, die dieses Spiel noch nicht besitzen. Ein Umstieg von der bisherigen Version zur Jubiläumsedition ist hingegen genau zu überlegen, weil außer den Materialänderungen nichts Neues geboten wird.(wd)

alles eingepacktEinsortierung der Erweiterungen, in [ ] der Name der Erweiterung

Steckbrief
Der Palast von Alhambra - Jubiläumsedition

Autoren Verlag Spieler Alter Spieldauer Gestaltung
Dirk Henn Queen Games 2 - 6 Spieler ab 8 Jahre 45 - 60 Minuten Jo Hartwig, Christof Tisch