Ystari


Metropolys (Sébastien Pauchon, 2 - 4 Spieler, ab 8 Jahren )

Metropolys Der Spielplan zeigt eine Stadt, die ein wenig an Paris angelehnt ist. Er ist in verschiedene Stadtbezirke unterteilt, die teilweise durch einen Fluss oder durch einen See getrennt sind. Jedem Spieler stehen 13 Wolkenkratzer zur Verfügung. Ein Spieler beginnt mit einem seiner Wolkenkratzer, einen Bezirk zu besetzen. Der nachfolgende Spieler muss nun entweder passen oder aber einen wertvolleren Wolkenkratzer in einen Nachbarbezirk platzieren. Sobald alle bis auf einen Spieler gepasst haben, ist der letzte Wolkenkratzer erbaut und damit der Bezirk besetzt. Falls in dem Bezirk nun ein Chip lag, erhält ihn der Spieler, dem der Wolkenkratzer gehört. Alle anderen Wolkenkratzer werden an die Spieler zurückgegeben. Und der erfolgreiche Spieler starte eine neue Runde. Das Spiel endet, wenn ein Spieler seinen letzten Wolkenkratzer platzieren konnte. In einer Expertenversion kommen noch Karten hinzu, die für bestimmte topologische Anordnungen Sonderpunkte verteilen.

Fazit: Es wird überboten, aber eben doch keine Versteigerung, denn mit jedem Gebot wird ein anders Objekt vergeben. Die Topologie von Metropolys tut ihr übriges dazu, es den Spielern nicht zu einfach zu machen.