eggertspiele


Neuland (Tobias Stapelfeldt, Peter Eggert, 2 - 4 Spieler, ab 14 Jahre)

Neuland Es gab schon mal ein Spiel Neuland bei eggertspiele. Dies ist nun die überarbeitete Auflage, bei der das Grundprinzip des Produzierens und Weiterverarbeiten beibehalten wird, jedoch wurden die Inhalte und vor allem die Regeln deutlich verändert. Kennzeichen bei Neuland ist einerseits der Zwang zur sofortigen Weiterverarbeitung, da sonst alles schlecht wird und andererseits der Reihenfolgemechanismus, bei dem die Spieler selbst entscheiden, wie viele Aktionen sie durchführen möchten. Leider bedeuten viele Aktionen auch viele Aktionen der Mitspieler bis man wieder ins Geschehen eingreifen kann.

Fazit: Immer wieder gefordert, nun mit Spannung erwartet: Die Neuauflage von Neuland


Change Horses (Bruce Whitehill, 2 - 5 Spieler, ab 8 Jahre)

Change Horses Wer kennt nicht die Geschichte vom Pferderennen, bei dem der letzte gewinnt? Nun, in der Geschichte bewegt sich zunächst nichts und erst als ein weiser Mann verschlägt, die Pferde zu tauschen, wird wieder geritten. Hier ist es auch so, denn der Spieler, dessen Pferd letzter wird, gewinnt. Die Pferde werden geheim zugeteilt und dann über Karten angetrieben. Dabei ist die Anzahl der gespielten Karten sehr wichtig, denn bei einer geraden Anzahl bewegt sich ein Pferd nicht, bei ungerader Zahl kann es hingegen große Sprünge machen.

Fazit: Die Geschichte führt in ihrer Umsetzung zu einem ungewöhnlichen Pferderennen.