Goldsieber


Via Romana (Christian Fiore, Knut Happel, 2 - 4 Spieler, ab 8 Jahre)

Via Romana

Bei diesem Spiel baut man Kastelle und die Straßen zwischen ihnen aus. Zu Beginn des Spieles besitzt jede Spieler ein Kastell auf dem Spielplan. Von den Kastellen ausgehend, kann man dann mit Hilfe von Karten vorgegebene Straßen erbauen. Ist eine Straße zwischen zwei Kastellen fertig geworden, darf derjenige, der die Strecke erbaut hat sich einen Siegpunktchip von einer der beiden Endkastelle nehmen. Man kann auch weitere Kastelle mit Karten auf den Spielplan bringen. Die Kastelle sind jeweils verschiedenen (4) Provinzen zugeordnet, die sich durch ihre Farben unterscheiden.
Jedem Spieler zeigt eine eigene Aufgabenkarte ein Vierer-Kombination von Siegchips. Hat man diese erspielt erhält man die aufgedruckten Siegpunkte zusätzlich. Die Kastelle bringen zum Schluss mindestens einen Punkt, wenn alle Chips abgeräumt wurden oder die Zahl, die auf dem obersten verbliebenen Chip aufgedruckt ist.

Fazit: Ein einfaches Mehrheitenspiel mit mehreren Möglichkeiten zu punkten.