Ravensburger

Ravensburger wartet als Großverlag mit Spielen aus vielen Bereichen auf. Einige dieser Neuheiten sind schon im Handel erhältlich. Ich erwähne hier nur, was mir besonders auffiel.

Eines der schon gefertigten Spiele ist Celtica. Fünf Druiden machen sich auf den Weg, Teilstücke verloren gegangener magischer Amulette zu sammeln. Sie werden durch Karten vorwärts bewegt. Dabei darf jeder Spieler jeden Druiden bewegen. Jedes der Felder hat bestimmt Wirkungen, so kann man Karten hinzu bekommen, Amulettstücke gewinnen oder verlieren. Verliert man Amulettstücke, bekommt man als Trost für den gesamten Verlust dieses Zuges eine Erfahrungskarte. Diese kann man im weiteren Verlauf einsetzen, um verschiedene Sonderaktionen durchzuführen, oder auch um seine Züge zu verbessern. Während man sich am Anfang nur ein Amulettstück aus einer Auslage aussuchen darf, oder eines verliert, verliert man auf dem vorletzten Feld vier und bekommt fünf. Zum Schluss hat gewonnen, er die meisten kompletten Amulette besitzt. Ich habe das Spiel schon einige Male gespielt, und empfinde es als prima Familienspiel.

Wat'n dat? Die zweite große Neuheit ist Was'n das? Hier besteht die Aufgabe darin, Begriffe, Redewendungen und ähnliches mit ganz alltäglichen Gegenständen darzustellen. Ein Oberbegriff und sechs mögliche Lösungen werden genannt. Man kann aus 10 Gegenständen auswählen, um das zu Erratende bildlich darzustellen. So war in meinem ersten Spiel zum Beispiel eine Bücke über einem blauen Dreieck der Landweg nach Indien.
Die verwendeten Gegenstände werden nach dem Versuch aus dem Kreis genommen und durch andere die hierfür Schlange stehen, ersetzt. Ich habe es in einer Viererrunde gespielt, und fand es nett, denke aber, dass man in einer größeren Runde mehr Spaß damit hat.

Einen runden Geburtstag feiert Das verrückte Labyrinth. Im September wird hierzu eine glänzende, limitierte Sonderausgabe erscheinen. Und im Oktober wird es das Finale einer großen Meisterschaft geben. Auch die Fußball WM hinterlässt ihre Spuren im Verlagsprogramm. So gibt es viele Lizenzprodukte, in Zusammenarbeit mit Bertelsmann, DFB Fifa oder adidas. Es wird jeden adidas Weltmeisterball als tennisballgroßen Puzzleballgeben, und auch viele weitere Motive werden in Puzzleballform oder als "normale" Puzzles erscheinen.

Silbenkoenig Im Kinderspielbereich gibt es eine Produktline die viele neue Lernspiele enthält.
Diese sind optisch sehr ansprechend und sind für Kinder nicht sofort als Lernspiele zu erkennen. So müssen beim Silbenkönig Worte mit einer bestimmten Silbenzahl gefunden werden. Hierzu erhält man als Hilfe eine Karte mit Abbildungen. Man spricht das gefundene Wort und klopft mit einem Holzschlegel zur Kontrolle der Silben auf ein Holzbrett.
1 x 1-ObeliskAuch das Rechnen will gelernt sein. Bei 1x1 Obelisk gibt es große Würfel. Sie sind in leichte und schwere Aufgaben getrennt. Jeder Würfel zeigt Rechenaufgaben und auf der gegenüberliegenden Seite des Würfels die Lösung. Man darf man sich zwei Würfel aussuchen, mit denen man würfeln will. Man würfelt, und zeigt sich oben eine Aufgabe, rechnet man aus. Er wird kontrolliert, ob die Lösung richtig ist. Ist dies der Fall muss der Nachbar den Stein auf einen (aus richtig gerechneten Würfeln) entstehenden Turm setzen. Sieger ist, bei wessen Würfel der Turm umfällt.

Knights Kingdom Gestaunt habe ich, als ich den Lego-Schriftzug entdeckte. Wer kennt nicht die Produktlinie Knight Kingdom. Hier gilt es einen Ritter aus legosteinen über einen Parcour zu würfeltn, dabei erlauben einige Felder mit einer kleinen Geschicklichkeitsprobe einen etwas längeren Zug, hat man den Weg Zurückgeegt, und den Turem erklettert, muss man jetzt ein Würfelduell gegen den schwarzen Ritter gewinnen, bevor man Sieger des Spieles ist.

Auch einen alten Bekannten trafen wir bei Ravensburger. Coyote, erschienen bei Kidult, wird in neuer Aufmachung als Pow Wow herausgegeben.

Das Großspiel Am meisten beeindruckte mich jedoch das Großspiel Piraten auf Schatzjagd. Hier bekommt man Aufgaben, welche Ziele man auf dem Spielplan mit einer der drei Kanonen, die auf den beiden Schiffen und einem Turm befestigt sind, treffen soll wurde auf einem riesengroßen Tisch vorgestellt und jeder fragte:" Wie groß ist das Originalspiel denn?"
Die Antwort: " Dies ist Originalgröße verblüffte fast jeden. Das Spiel wird erst ab Mitte des Jahres zu erwerben sein.(bd)

Ravensburger
1x1 Obelisk Heinz Meister ab 7 Jahre 1 - 4 Spieler
Celtica Wolfgang Kramer
Michael Kiesling
ab 10 Jahre 2 - 5 Spieler
Was'n das? Philippe de Pallières ab 10 Jahre 2 - 5 Spieler