Gmeiner

Kreuzverhör Auf diesen Verlag bin ich über Huch & Friends aufmerksam geworden. Das Spiel Kreuzverhör hat mich interessiert, weil ich gerne Deduktionsspiele spiele und es nicht all zu viele Spiele dieses Genres gibt. Bei diesem Spiel gilt es eine Kombination aus Täter, Tatort, Verbrechen und Tatwerkzeug zu ermitteln. Dazu legen die Spieler abwechseln Kombination aus und erfahren, wie viele Karten korrekt sind, jedoch erfahren sie nicht, welche es sind. Anschließend kann man eine Aktionskarte spielen, um weitere Informationen zu bekommen. Diese Aktionskarten lassen sich dann wieder mit Hilfe von Verteidigungskarten neutralisieren. Wer zuerst die richtige Kombination kennt und auslegt, gewinnt. Beim Lesen der Regel hat mich das Spiel an das klassische Mastermind erinnert, bei dem mit Hilfe von Zusatzkarten weitere Information gewonnen werden können (wd)

Gmeiner
Kreuzverhör Sonja Klein ab 12 Jahre 2 Spieler