Winning Moves


Cartagena 2 (Leo Colovini, 2 - 5 Spieler, ab 8 Jahre)

Cartagena 2 Cartagena 2 ist keine Erweiterung von Cartagena, sondern ein eigenständiges Spiel, das an die Flucht durch den Tunnel anschließt. In der Fortsetzung müssen die Flüchtlinge zuerst eine kleine Insel überqueren, dann in einem Boot, das beliebig viele Piraten fassen kann, aber maximal 3 einer Farbe, zur zweiten Insel übersetzen. Nach einer etwas längeren Wegstrecke gewinnt derjenige, dessen Piratengruppe als erste vollständig im Piratennest angekommen ist. Der Zugmechanismus ist fast der von Cartagena bekannte. Der Unterschied liegt darin, dass man hier neue Karten bekommt, wenn man fremde Piraten nach vorne zieht.

Fazit: Es ist etwas schneller als Cartagena 1 gespielt, das Spielgefühl ist ähnlich, nur ist es nicht mehr möglich bei passender Auslage einen Flüchtling direkt vom Start ins Ziel zu befördern.


Dschingis Khan (Leo Colovini, 2 - 4 Spieler, ab 10 Jahre)

Dschingis Khan Dschingis Khan ist ein schnell erklärtes Bau- und Setzspiel. Der Spielplan wird durch eine Mauer aus Plastikteilen in zwei Bereiche getrennt. Man hat nur drei Handlungsmöglichkeiten in diesem Spiel. Man setzt verdeckt eigene Plättchen nach bestimmten Bedingungen ein. Dabei darf man auch gegnerische Plättchen übernehmen. Die Plättchen zeigen Mongolen, Chinesen und Bauern. Oder man baut Teile an die Mauer an. Entsteht eine Schlaufe, wird der kürzere Weg entfernt. Dadurch können Teile des Spielplanes die Zugehörigkeit ändern. Am Ende des Spieles geben Völker im richtigen Land drei Plus-, im falschen Land drei Minuspunkte.

Fazit: Nettes Spiel, das bei der kurzes Spielzeit leicht nach einer Revanche ruft.


Da Vinci Code - Sakrileg

Das Deduktions- und Quizspiel lehnt sich an die Bücher Dan Browns an. Seine Hauptcharaktere sind oft Kryptologen. Die Spielregel enthält 15 Fälle, die zu lösen sind. Jeder Fall wird aus einem Stapel von 200 Karten nach Anleitung zusammengestellt. Mit Hilfe von Hinweisen, Dechiffriertabellen und vielen anderen Hilfsmitteln, die sich fast alle auf Karten befinden, muss man eine Aufgabe lösen. Dabei hat man pro Spielzug nur 30 Sekunden Zeit. So viel habe ich aus der Spielregel verstanden.

Fazit: Ich freute mich darauf, das Spiel zu spielen, habe die Karten ohne sie anzusehen zusammengestellt und stellt dann fest, dass der Druck auf vielen so klein ist, dass ich sie kaum lesen konnte. Schade, denn das Spiel macht auf mich einen sehr interessanten Eindruck


Gezanke auf der PlankeGezanke auf der Planke (Dominique Ehrhard, 2 - 4 Spieler, ab 6 Jahre)

Piraten wollen nicht über Bord gehen, vor allem nicht wenn ein Haifisch unter der Planke wartet. Jeder Spieler hat vier Piraten, die sich auf einer Planke aufreihen, Die Farben werden geheim zugelost. Zu Beginn eines Spielzuges bestimmt man mit der Drehscheibe, welche Aktion man durchführen darf. Vertauschen von zwei Piraten, vor oder zurücksetzen,…. Danach schiebt man die gesamte Reihe einen Platz weiter nach vorn, und meist landet ein Pirat dann im aufgesperrten Haifischmaul. Wer als letzter auf der Planke steht, hat gewonnen.

Fazit: Es sieht gut aus, doch der Einfluss den man auf das Spiel hat, ist zumindest zu viert, wie ich es gespielt habe, sehr gering.