Schmidt


Schatztaucher (Reiner Knizia , 2 - 4 Spieler ab 6 Jahre

Schatztaucher Von vier Bojen ausgehend können die Taucher immer tiefer ins Meer hinabtauchen. Hierzu würfeln sie mit zwei Spezialwürfeln. Nun sucht man sich eine der beiden Zahlen aus und taucht entsprechend viele Plättchen nach unten. Mit einer Speziallampe kann man dann die Art aber nicht die Größe des Schatzes erkennen. Die Größe ist auf der verdeckten Vorderseite aufgedruckt. Bei einem Monster muss man anhalten und Kämpfen. Gewinnt man bekommt man das Monster als Schatz, verliert man, ist der Zug beendet. Bei "normalen" Schatzplättchen darf man den oder die Würfel, die eine Zahl zeigten, noch einmal würfeln, und weitertauchen. Würfel, die ein Kreuz zeigen, müssen beiseite gelegt werden. Hat man nur Kreuze gewürfelt, ist der Spielzug ohne den Gewinn eines Schatzes beendet. Je tiefer man in das Meer taucht, desto wertvoller werden die Schätze aber auch die Gefahren. Hat man eine auf einem Bonusplättchen vorgegebene Zahl einer bestimmten Schatzsorte ergattert, bekommt man das Bonusplättchen.

Fazit: eine schöne Can't Stop-Variante mit Memoanteil, die durch ihren Gimmick - die Schwarzlichtlampe - besticht.