Prototypen

Auf der Messe wurden auch wieder Prototypen vorgestellt. Wir nutzten die Gelegenheit und haben zwei dieser Prototypen gespielt.


Coloretto - Das Brettspiel [Arbeitstitel] (Michael Schacht, 2 - 4 Spieler, ab ? Jahre)

Bei Abacus stellte Michael Schacht ein Brettspiel vor, das auf dem Mechanismus des Kartenspiels Coloretto basiert. Es gab einen Namenswettbewerb für das Spiel und so können wir keinen Namen für den Prototypen angeben.
Aktuell sind Tiere auf Plättchen und jeder Mitspieler besitzt einen Zoo mit zu Beginn leeren Gehegen. Wer an die Reihe kommt, kann ein Tier aufdecken und muss es dann auf einem der Wagen platzieren. Statt ein Tier aufzudecken kann man sich auch einen Wagen nehmen und die Tiere in seinem Zoo unterbringen. Dabei dürfen nur gleiche Tiere in ein Gehege. Männliche und weibliche Tiere zusammen sorgen für Nachwuchs. Ist kein Gehege mehr frei, so müssen die Tiere im Stall untergebracht werden. Während es für Tiere in den Gehegen Pluspunkte gibt, bringen sie im Stall Minuspunkte. Weiterhin gibt es Geld, mit dem ein Zusatzgehege gekauft werden kann oder auch Tiere aus dem Stall der Mitspieler. Auch für umbau des Zoos kann man das Geld benutzen. Weitere Details lasse ich hier einmal weg, um die Spannung auf dieses Spiel zu erhöhen.

Fazit: : Das Spiel hat das Coloretto-Gefühl und da ich Coloretto gern spiel, mag ich auch das Brettspiel.


Tortenschlacht (ab vier Spieler)

Auch Amigo stellte mehrere Prototypen vor, bei dem die Elektronik mitspielt. Einen davon habe ich gespielt.
Die Mitspieler melden sich vor dem Spielstart bei einer elektronischen Einheit an und werden ich zwei Mannschaften eingeteilt. In jeder Runde entscheidet man sich, was man mit einem Mitspieler tun will. Ihm eine Torte ins Gesicht werfen, ihn abwischen, ein Aktion bei ihm verhindern, damit sie zufällig jemand anderen trifft, oder die Aktion des Spielers verdoppeln.
Die Einheit gibt nach jeder Spielrunde an, was passiert, und mit Worten wie: "oje, eine Torte vom Partner!" muss man herausfinden, wer zusammengehört. Das Spiel ist nach einer bestimmten Anzahl von Treffern beendet.

Fazit: Das Spiel war nichts für mich, aber den jugendlichen Mitspielern hat es gefallen.