Abacus (und dV games)


Maestro Leonardo (Acchittocca, 2 - 5 Spieler, ab 12 Jahre, zusammen mit dV games)

Maestro Leonardo

Leonardo (da Vinci) war ein vielseitiger Mensch, u. a. erfand er viele Konstruktionen. Zu seiner Zeit waren seine Ideen nicht immer real umsetzbar und so blieb es bei den Konstruktionszeichnungen. Wir nun schlüpfen in die Rolle des Leonardo und tätigen Auftragserfindungen. Zunächst werden wir mit Geld, einem kleinen Labor und ein paar Angestellten ausgestattet und dürfen uns dann noch ein paar Zusätze nach eigenen Vorstellungen dazu holen. So beginnen wir mit den ersten, kleineren Erfindungen. Unterdessen besorgen wir uns in der Stadt weitere Rohmaterialen, vergrößern unser Labor und statten es mit mechanischen Menschen aus, stellen weiteres Personal ein und sind auch politisch im Rat aktiv. Nun gibt es die meisten Dinge nur selten kostenlos. Nur der Spieler, der mit dem meisten Personal in einem der Geschäfte vertreten ist, bekommt etwas umsonst. Alle anderen Spieler können dann ebenfalls noch etwas bekommen, müssen hierfür jedoch wertvolle Gulden löhnen. Sie sind deshalb so wertvoll, weil man sie nicht nur zum Einkauf benötigt, sondern weil das Spielziel darin besteht, möglichst viele Gulden zu besitzen. Zurück zu den Erfindungen: Wer das richtige Material und ein freies Labor besitzt, kann mit der Arbeit an einer Erfindung beginnen. Sie braucht Zeit, die durch das Personal und durch die mechanischen Menschen geleistet wird. Ist die Erfindung fertig, gibt es dafür Gulden. Wer sie früh fertig stellt, bekommt mehr Gulden, Nachzügler bekommen weniger Gulden. Haben mehrere Spieler gleichzeitig die Erfindung fertig gestellt, müssen sie um das Patent steigern. Wer am meisten Geld bietet, zahlt den gebotenen Betrag und ist um die Erfindung reicher. So eine Erfindung erleichtert Erfindungen ähnlicher Art, d. h., die Arbeitszeit verkürzt sich. Bei Spielende gibt es dann auch noch einmal Gulden in Abhängigkeit von der Vielseitigkeit der Erfindungen.

Fazit: Die ersten Spiele bereiteten viel Spaß, so viel, dass ich dabei sogar vergessen habe, ein Foto anzufertigen. Das stammt somit erst aus dem vierten Spiel.

Das Spiel wurde bereits rezensiert.