Spiele aus Timbuktu


Das große Fressen (Michael Schacht, 2 Spieler, ab 9 Jahre)

Ein 6*6 Spielplan zeigt drei Landschaften: Hügelland, Grasland und Wasser. Jeder der beiden Spieler erhält 24 Monster. Sie gehören einer von vier Monsterrassen an und haben einen Wert von 1 bis fünf. Jeder Durchgang besteht aus zwei Teilen. Zuerst werden zwischen 2 und 4 Monster pro Spieler auf den Spielplan gelegt. Dazu hat jeder Spieler vier Monster offen vor sich liegen. Monster werden immer auf freie Felder der geeigneten Landschaftsform gelegt. Wenn beide Spieler darauf verzichten, weitere Monster zu legen, beginnt das Fressen. Ein Monster kann ein Monster des anderen Spielers fressen, wenn sein Wert größer ist. Dabei gibt es eine Ausnahme: Ein Monster mit Wert 1 kann auch ein Monster mit Wert 5 fressen. Das Spiel endet, wenn ein Spieler nicht mehr genügend Monster in seinem Vorrat hat. Nun gibt es Punkte für jedes auf dem Spielplan befindliche Monster. Es gibt einen Punkt, wenn das Monster kein Monster seiner Rasse neben sich hat und 2 Punkte, wenn es ein solches Monster in seiner Nähe gibt. Außerdem geben Monster mit Wert 1 und 2 noch Bonuspunkte. Wer mehr Punkte hat, ist Sieger.

Fazit: ein Spiel in der für Timbuktu typischen Aufmachung und dazu ein echter "Schacht": Glück bestimmt, was ich darf, die Taktik, was ich daraus mache.