Queen Games

AlhambraAlhambra (Dirk Henn, 3 - 6 Spieler, ab 10 Jahre)

Jeder der Spieler übernimmt die Rolle eines Baumeisters. Für den Bau der Alhambra wird Geld benötigt. Dieses gibt es in vier verschiedenen Währungen. Für jede dieser Währungen gibt es ein Bauteil zu erstehen. Wenn ein Spieler am Zug ist, so muss er sich entscheiden, ob er seinen Geldvorrat aufstocken will oder ein Teil kauft. Stockt er seinen Geldvorrat auf, kann er entweder einen beliebigen Geldschein nehmen oder aber beliebig viele Geldscheine, die in der Summe den Wert 5 nicht überschreiten dürfen. Wenn er sich für den Bau entscheidet, nimmt er sich ein Bauteil und begleicht die Kosten in der richtigen Währung. Dieses Bauteil legt er sofort an seine Alhambra, die bei Spielbeginn mit dem Brunnenplatz gestartet wurde. Kann er den Preis des Bauteils exakt begleichen, bekommt der Spieler zusätzlich noch die Möglichkeit, sich sofort wieder mit Geld zu versorgen.

Während des Spiels gibt es drei Wertungen, bei der die Mehrheit in den verschiedene Bauteilen bewertet wird. Während es bei der ersten Wertung nur wenige Punkte gibt und auch nur für den besten Spieler gibt es zum Abschluss reichlich Punkte und selbst der Dritte im Bunde kassiert noch ein paar Punkte. Außerdem zeigen die Bauteile Stadtmauern. Diese bringen am Ende auch Punkte, sofern die außen an der Alhambra liegen. Während des Spiels behindern sie aber den Bau, weil jedes Bauteil ohne Kletterpartie von zentralen Brunnen aus erreichbar sein muss.

Erster Eindruck: Ein wunderschön gestaltetes Familienspiel, in dem es ausschließlich konstruktiv zugeht, denn was gebaut wurde, bleibt bestehen.



Die beiden folgenden Spiele wurden auf der Messe nur per Plakat angekündigt, waren aber als Prototypen nicht zu besichtigen. Daher erfolgt hier nur ein kurzer Abriss nach den Presseinformationen:

Industria (Michael Schacht, 3 - 4 Spieler, ab 10 Jahre)

Die Spieler spielen die Jahrhunderte der Industrialisierung durch. Energie, zunächst in Form von Dampfkraft, später Elektrizität wird für die Produktionsstätten benötigt. Für den Handel werden Wege- und Schifffahrtsrechte gesichert.

Erster Eindruck: kann nicht gegeben werden.


Lucky Loop (Karsten Hartwig und Wolfgang Panning, 2 - 6 Spieler, ab 8 Jahre)

In vier Durchgängen müssen die Spieler ihre Flugkünste zeigen. Je schwieriger die Figur, je schwieriger ist auch der Erfolg (über Würfel) zu erreichen, aber um so höher auch die Belohnung. Zum Abschluss kommt noch eine Kür, die besonders viele Punkte bringen kann.

Erster Eindruck: kann nicht gegeben werden.