Spiel des Jahres - Spieleabend

Schon seit vielen Jahren lädt die Jury "Spiel des Jahres" zu einem Spieleabend ein. Dort treffen sich Journalisten und Verlagsvertreter und haben Zeit, miteinander zu reden und zu spielen. Gleichzeitig wurden dort personelle Veränderungen bekannt gegeben. Der Jury hat nun zwei neue Mitglieder:

Stefan Duksch und Bernahrd Löhlein

Synes ErnstBeide von hier noch einmal unsere Gratulation. Wir freuen darüber ganz besonders, ist Stefan Duksch doch unser "Lokalmatador", der unter anderem für die "Neue Westfälische" schreibt und Bernhard Löhlein hat seine Kompetenz auch schon in der Pöppelkiste bewiesen, als er 2001 mit klarem Vorsprung unser Tippspiel zum Spiel des Jahres gewann.

Gleichzeitig wurde bekannt gegeben, dass sich der Modus für die Vergabe des Spiel des Jahres ändert. Nach der Klausurtagung werden direkt die beiden Nominierungslisten bekannt gegeben. Sie können bis zu 5 Spiele umfassen.. Aus diesem Nominierten werden dann wir bisher die Spiele des Jahres in Bereich Erwachsenen- und Familienspiele sowie Kinderspiele gewählt und auf einer Festlichkeit in Berlin bekannt gegeben. Zeitgleich wird es eine Liste empfehlenswerter Spiele geben. Die Auswahlliste, wie es sie bisher gab, wird es nicht mehr geben.

Zurück zum Abend: wir haben etliches gespielt. Es war ein schöner, gemütlicher und anregender Abend. Wir danken der Jury für die Einladung.