Klee

Klee bietet eine Vielzahl von Kinderspielen in unterschiedlicher Größe und Aufmachung, unter anderem wurde die Reihe "einfach tierisch" mit drei Spielen gestartet.

 

Komm raus, du Wurm! (Virginia Charves, 2 bis 4 Spieler, ab 4 Jahre)

In die Seiten der Schachtel-Unterseite werden acht Würmer gesteckt. Diese bestehen aus sieben bis neun Wurmringen. Ein Vogel wandert per Würfelwurf über den Plan und möchte die Würmer verspeisen. Jedes Mal, wenn der Vogel bei einem Wurm ist, wird er ein Stück herausgezogen. Sobald ein Wurm ganz aus dem Erdreich herausgeholt wurde, darf der Spieler, dem dies gelang, ihn behalten. Wer zuerst auf diese Art zwei Würmer bekommen hat, ist Sieger.

Trick Track Troll (Angelika Fassauer und Peter Haluska, 2 bis 6 Spieler, ab 6 Jahre)

Troll mit ZauberkristallBis zu sechs Trolle machen sich auf den Weg, einen Zauberkristall zu holen. Doch bevor sie sich einen Zauberkristall holen dürfen, müssen sie erst einmal den Schlüssel zum Kristallschatz besorgen. Die Bewegung der Trolle wird mit einem Augen- und einem Spezialwürfel durchgeführt. Mit dem Augenwürfel wird der eigene Troll bewegt. Der Spezialwürfel gibt eine Landschaft, Wiese, Wald oder Gebirge, vor. In jeder Landschaft gibt es mehrere Drehscheiben, über denen der Weg geht. Eine Drehscheibe in dem erwürfelten Gebiet darf nun um 90 Grad gedreht werden, wodurch sich der Verlauf der Wege verändert. Nachdem ein Troll seinen Schlüssel und damit dann den Zauberkristall erhalten hat, macht er sich auf den Weg zu seinem Ausgangspunkt. Wer ihn als erster mit einem Zauberkristall erreicht, ist Sieger.

 

Verflixt und ausgebüxt (Anthony Cruz, 2 bis 4 Spieler, ab 4 Jahre)

Die Tiereltern suchen ihre Babys, die weit weg von der elterlichen Heimat Spielen. Ei n Würfel bestimmt, welche Eltern ihr Baby suchen. Die Babys befinden sich auf 24 Plättchen. Wer als erstes unter diesen 24 Plättchen das passende Baby findet, legt es sofort zu den Eltern.

 

Vorsicht Flamingo! (Virginia Charves, 2 bis 4 Spieler, ab 4 Jahre)

ein oder zwei Beine?In einem See tummeln sich Fische. Die aber wissen vor lauter Flamingos nicht, was sie machen sollen. Also müssen die Spieler ihnen helfen. Dazu drehen sie einen Fisch um, der einen Wert von 1 bis 4 hat. Nun heißt es, solange Flamingos aus dem Wasser zu ziehen, bis die Anzahl der Beine dem Wert des Fisches entspricht. Dann kann man den Fisch behalten. Anschließend werden die Flamingos wieder in den See gesteckt, so dass nicht erkennbar ist, ob sie auf einem oder zwei Beinen stehen. Da es für die Flamingos reichlich Plätze gibt, wechseln sie so im Laufe des Spiels mehrmals ihre Plätze. Sieger ist der Spieler, dessen Fische zusammen den höchsten Wert ergeben. 

Was ist los auf dem Bauernhof (1 bis 4 Spieler, ab 5 Jahre)

Der Bauernhof ist das neue Thema in der Reihe "Kosmos Naturspiele"., die obwohl sie im Titel das Wort Kosmos trägt, unter dem Label Klee veröffentlicht wird. Wie bei den bisherigen Spielen auch, wird hier auf spielerische Weise Wissen über Bauernhöfe vermittelt. Auch die Ausstattung ist an den Vorgängern ausgelegt und so enthält das Spiel wieder ein Poster.