Cwali


Zoo Sim ( Corné van Morsel, 2 - 4 Spieler, ab 10)

Spielsituation ZooSimmJeder Spieler möchte den attraktivsten Zoo bauen. Dazu steht ihm zunächst ein Kassenhäuschen mit einer kleinen Gartenanlage sowie 8 Taler zur Verfügung. In fünf Durchgängen werden je fünf Zooteile versteigert. Jedes Zooteil zeigt zwei Attraktionen, Wege sowie manchmal Bäume. Die fünf Teile werden aufgedeckt und das erste Teil versteigert. Dazu nimmt jeder Spieler die Anzahl Taler in die Hand, die er für das Teil bietet. Wer am meisten geboten hat, gibt seine Taler in den Vorrat und nimmt sich das Teil. Bei Gleichstand gibt es eine Flagge als Tiebreaker: derjenige, dessen Flagge höher hängt, bekommt das Teil für seine Taler und seine Flagge wird zuunterst ausgehängt. Das erworbene Zooteil wird an die eigene Auslage angelegt. Wege müssen fortgesetzt werden und mindestens ein Weg muss mit dem Kassenhäuschen verbunden werden. Nun wird der Wert der beiden neuen Attraktionen angeschaut, wobei Werte benachbarter gleicher Attraktionen hinzugezählt werden. Ist der Wer jetzt der höchste Wert (auch Gleichstand zählt) erhält die Attraktion zwei Besucher, wenn sie die zweitbeste ihrer Kategorie ist, einen Besucher, die ggf. von den bisher besseren Attraktionen abwandern. Ebenso wird bei Bäumen verfahren, die aber nicht nebeneinander gepflanzt sein müssen. Zum Schluss gibt es noch einen Besucher für jeden Rundweg. Dieser Besucher verweilt dauerhaft im Zoo. Nach den fünf Versteigerungen gibt es Punkte sowie neue Taler. Punkte gibt es für jeden Besucher multipliziert mit der Anzahl gespielter Durchgänge. Taler gibt es soviel neue, wie man Zooteile besitzt. Wer nach den fünf Durchgängen die meisten Punkte besitzt, ist Sieger.