Zoch

bringt dieses Jahr eine Neuheit in der Hühner-Serie und eine Spiel in der Tradition von Bausack und Bamboleo heraus.

Gackelwack - erfolgreiches HuhnHick Hack in Gackelwack

Sechs verschiedene durch ihre Farbe gekennzeichnete Hühnerhöfe werden ausgelegt. An jeden Hühnerhof kommt zu Beginn des Spieles ein Futterkorn. Es gibt Geflügelkarten und Fuchskarten in den sechs Farben mit unterschiedlichen Werten. Jeder Spieler spielt eine verdeckt Karte aus, die dann alle gleichzeitig aufgedeckt werden. Gibt es von einer Farbe nur ein Huhn, so bekommt es alle an dem zugehörigen ausliegenden Körner, ein einsamer Fuchs geht unverrichteter Dinge auf den Ablagestapel. Treffen zwei Hühner aufeinander, so können sie sich einigen, oder ein Würfelduelle ausfechten. Ein Fuchs frisst alle Hühner seiner Farbe. Diese gehen dann an den Ausspieler des Fuchses und bringen Punkte. Sind die Karten ausgewertet, wird auf jeden Hof zufällig ein neues Korn gelegt, und das Spiel geht von vorne los. Das Spiel endet wenn keineKörner mehr verteilt werden können. Gewonnen hat, wer mit Körnern und Hühnern die meisten Punkte herausholt.

Villa Paletti

Auf einem runden Spielplan werden 20 Säulen in vier Farben verteilt. Jeder hat eine große runde Säule in Wert 3, eine sechseckige im Wert 2 und drei dünne runde Säulen im Wert 1. Ein Startspieler erwürfelt seine Farbe, die anderen Villa Paletti - nach dem Zusammenbruchwählen eine. Der letzte Spieler legt die "erste Etage" auf die Säulen und los gehts. In jedem Spielzug transporitert man eine Säule auf die aktuell höchste Ebene. Man kann dabei behaupten, keine eigene Säule kann aus einer unteren Etage entfernt werden. Kann das Gegenteil nicht bewiesen werden, so wird eine neue Etage auf die obersten Säulen gelegt. Dabei hat jede Etage eine kleinere Grundfläche als sein Vorgänger. Wenn die zweite Etage aufliegt, beginnt der eigentliche Wettbewerb. Wer am meisten Punkte auf der aktuell höchsten Ebene hat, wäre Gewinner, wenn die Villa jetzt einstürzt. Nur selbst darf man es nicht verursachen, denn dann gewinnt derjenige, der vorher am meisten Punkte hat. Ein Quader hilft hier, sich denjenigen zu merken. Die Holzausstattung und vor allem die eigenwillige Form der Etagen lassen die Villa Paletti sehr ästhetisch wirken.