Schmidt zeigt in Essen Kinderspiele zum Thema Lars der Eisbär.

Der kleine Eisbär spielt Verstecken (Reiner Knizia) ist einWahrnehmungsspiel. Es werden nach bestimmten Vorgaben auf Suchkarten eine Anzahl von Karten, die Freunde von Lars zeigen ausgelegt. Die Karten werden gemischt, und eine wird verdeckt beiseite gelegt. Nun muß man am schnellsten herausfinden, welche Karte entfernt wurde. Derjenige, der diese Karte als erstes nennt, bekommt sie als Punkt, und legt sie offen vor sich ab. Dann wird wieder eine Karte entfernt.usw.das Spiel ist beendet, wenn ein Spieler zwei Karten richtig erraten hat.

 

Kleiner Eisbar Post für dich (Hartmut Kommerell)
ist ein schnelles Kartenanlegespiel. Jeder Spieler bekommt eine, von dr Spieleranzahl abhängeige Zahl von Karten, die zwei Eisbärfreunde zeigen. Diese werden offen vor dem Spieler abgelegt. Dann wird ein weiteres Paar aufgedeckt. Aufgabe ist es jetzt einen Brief von dem auf der Karte rechten zum auf der Karte linken Freund zu bringen.Hierzu legt man so schnell man kann eine der eigenen Karten, die den ersten Freund zeigt aus. Nun braucht man eine Karte, die den Empfänger der zweiten Karte zeigt. So wird fortgefahren, bis endlich dder zweite Freund der Aufgabenkarte auftaucht. Wer zu diesem Zeitpunkt die wenigsten Karen hat, hat gewonen.

 

Kleiner Eisbär bist du mein Freund? (Angelika und Jürgen Lange).
Jeder Spieler bekommt eine fessstgelegte Anzahl von Freundekarten. Diese legt er verdeckt vor sich ab. Nun wird eine Startkarte aufgedeckt. Sie zeigt in der Mitte einen Freund, in den Ecken einen anderen. Der nächste Spieler kann jetzt bis zu drei der eigenen verdeckten Karten auf die Hand nehmen; ist eine Karte dabei, die den Freund, der in der Ecke abgebildet ist ,groß in der Mitte zeigt, kann man diese anlegen, und bestimmt so, was als nächste Karten folgen muß. Die restlichen Karten legt man dann wieder verdeckt vor sich ab. Das Spiel hat derjenige gewonnen, der als erster alle Karten ablegen konnte