Hans im Glück

bringt das Wirtschaftsspiel "Müll & Money" sowie eine ERweiterung zum Spiel des Jahres Carcassonne.

 

Die Fabrik des grünen SpielersMüll & Money

Jeder Spieler betreibt eine Fabrik und möchte hiermit möglichst Gewinne erzielen. Für die Produktion werden Mitarbeiter und Rohstoffe gebraucht. Als Ergebnis erhält man Geld und als unerwünschten Nebeneffekt auch Müll. Der Motor des Spiels sind Aktionskärtchen, die zu Haufen von je drei Stück ausgelegt werden; dabei gibt es einen Haufen mehr als Mitspieler. Jeder Spieler wählt einen Haufen. Danach werden die Aktionskarten abgespielt. Eine kann man in den nächsten Durchgang mitnehmen. Mit den Aktionen kann man die Qualität der Produkte verbessern, Rationalisieren, die Effektivität der Maschinen erhöhen, Müll vermeiden, recyceln oder auch den Mitspielern andrehen und schließlich auch produzieren. Die Rohstoffe dafür kommen über einen schnellen Versteigerungsmechanismus ins Spiel. Wenn aber die Umweltkatastrophe kommt, so müssen alle Spieler, die zu viel Müll besitzen, dafür blechen und außerdem fällt das Ansehen ihrer Produkte. Dagegen hilft dann wiederum eine Bestechung, mit der man sich von der Strafe freikaufen kann. Das Spiel endet, wenn die Qualität der Produkte einen Schwellenwert erreicht hat, worauf hin noch eine Umweltkatastrophe eintritt. Am Ende gibt es Punkte für die Qualität der Produkte und für die diversen Verbesserung in der Fabrik. Außerdem gibt es für je zwei Millionen Euro einen Punkt; bei Krediten allerdings zählen jede Million einen Minuspunkt. Wer die meistne Punkte hat, hat gewonnen.

 

Carcassonne: der Fluss

Diese kostenlose Ereiterung enthält 12 Plättchen, auf denen ein Flussstück oder Quelle oder Mündung gezeigt wird. Die Mündung wird beiseite gelegt, die Quelle ist das erste Plättchen. Die anderen zehn Plättchen werden mit dem bisherigen Startplättchen gemischt. Auf jedes der Plättchen kann man eines seiner Männchen setzen, jedoch nicht auf den Fluss. Nachdem Quelle und die 11 Flussplättchen gelegt sind, folgt die Mündung Danach geht es mit den anderen "herkömmlichen" Carcassonne-Plättchen weiter.