Auf dieser Seite berichten wir täglich über die Messe Spiel 2000. Dies umfasst vor allem Informationen über Neuerscheinungen; es gibt jedoch auch Berichte von Aktionen der Aussteller.

Über den Pressetag gibt es einen Bericht, wie er für uns verlief.

Die Texte vom Mittwoch sind schwarz. Ergänzungen der folgenden Tage erhalten eine andere Farbe/bzw der Hintergrund der Tabellenzelle erhält eine andere Farbe, damit bei einem erneuten Aufruf der Seite am nächsten Tag Änderungen sofort ersichtlich sind.

Farbcodes
Vorabexemplar Donnerstag Freitag Samstag Sonntag nicht geschafft / nicht erhältlich

Wenn wir zu einem Spiel / Verlag viel Material haben, werden wir dafür eine neue Seite anfangen, um die Ladezeit der Startseite nicht unnötig zu verlängern.

Verlag

Titel(Autor)

mehr

2F-Verlag Flickwerk
In einem hektischen Wettbewerb versuchen die Spieler in einem Büro 4 Computer mit Strom zu versorgen. Leider ist der zentrale Teil des Büros bereits fertiggestellt und so müssen die Leitungen darum herumgebaut werden.
gespielt
Abacus Anno Domini/Sport (Urs Hostettler)
Anno Domini wird mit einer Sportedition fortgesetzt. Eines der Ereignisse die vorkommen, wurde schon vorab verraten: Die Briefträger in Wien werden mit Dreirädern ausgerüstet. Na dann gutes Rollen.
 
Knatsch (Michael Schacht)
leider nicht fertig geworden
in Essen nicht vorgestellt
M (Martin Schlegel)
ist ein Anlegespiel, bei dem Form, Farbe und Wert passen sollten. Dafür gibt es dann Belohnungen vom Nachbarn. Doch am Ende zählen nur zwei Farben positiv, der Rest ist negativ.
gespielt
Amigo Al Cabohne (Uwe Rosenberg)
ist die Bohnanza-Variante für 1 und 2 Spieler. Jeder Spieler versucht nach einem ähnlichen Prinzip wie beim Originalspiel Bohnenfelder zu bepflanzen und abzuernten. Leider hat die Bohnenmafia etwas dagegen und kann als dritte Partei das Spiel sogar für sich entscheiden.
angespielt
Pinocchio (Dieter Gebhardt)
In diesem Kinderspiel muss Pinocchio seine Kleidung sortieren. Dazu muss er entweder ein gleiches Kleidungsstück oder ein gleichfarbiges Stück ablegen. Da man aber nur eine Karte bekommt, muss man schon mal lügen und wenn man erwischt wird, wächst die Nase ein weiteres Stück
nach Regelstudium
San Franzisco (Andreas Wetter, Thorsten Löppmann)
San Franzisko ist durch ein Erdbeben zerstört worden. Drei Parks haben die Katastrophe überstanden, aber alle Stadtviertel müssen erst wieder aufgebaut werden. Mit Geld und dem Einfluss stadtbekannter Persönlichkeit beteiligen sich die Spieler am Aufbau San Franziskos.
bereits
rezensiert
Bambus Spieleverlag So ein Zirkus (Volker Schäfer)
Über ein 3*7 Felder großes Brett ziehen drei Clowns. Sie können mit bis zu drei Kugeln gefüllt werden. In Brett sind 6 Löcher und wessen Kugel hineinfällt, der bekommt dafür Punkte
gespielt
Cwali Morisi (Corné van Moorsel)
ist der Nachfolger des letztjährigen Geheimtipps Isi. Nun ist es bis zu vier Spielern spielbar. Aus Landschaften werden Bauklötze gewonnen, die für den Straßenbau benutzt werden. Ziel ist es, möglichst viele Städte zu verbinden und dabei in den Zentren vertreten zu sein.
gespielt
Eurogames Drachendelta (Roberto Fraga)
In einer Welt aus Inseln gilt es, die gegenüberliegende Seite zu erreichen. Durch Karten wird bestimmt, welche Aktion man ausführen darf und so kann man über Brücken diverse Inseln verbinden bis man schließlich auf die andere Seite gelangt.
gespielt
Fackler Troja (Thomas Fackler)
In Zusammenarbeit mit Mercedes Benz entstand Thomas Fackler neues Spiel, das wiederum zu einem erschwinglichen Preis verkauft wird. Die Spieler schlüpfen in die Rolle von Archäologen und legen Troja Schicht für Schicht frei. Anschließend gilt es, seine Funde möglichst wertvoll zu veröffentlichen.
gespielt
Franjos Online
In acht Netzwerken wird Werbung gemacht. Diese werden von Konzernen in einer Sprache für ein Produkt in Auftrag gegeben und jeder muss versuchen, dass seine Favoriten konzentriert in den Netzwerken vorhanden ist. Denn was oflfine ist, bringt bei der Endabrechnung garantiert keine Punkte.
gespielt
GMT Galaxie (Reiner Knizia)
Die Spieler günden Basen auf diversen Welten, die jede ihre Eigenheit hat.
Bild
Ivanhoe (Reiner Knizia)
Hier begeben wir uns ins Mittelalter und tragen Ritterkämpfe aus. Dabei stehen Waffen wie Lanze, Schwert, Axt und Morgenstern
Bild
Goldsieber Doge (Leo Colovini)
Als Oberhäupter einflussreicher Adelsfamilien versuchen die Spieler Prachtbauten entlang des Canale Grande. Über Berater gelangen die Spieler an Grundstücke und mit genügend Grundstücken kann dann ein Palazzo errichtet werden. Aber jeder Palazzo muss größer als sein Vorgänger sein.
gespielt
Haba Klondike (Stefanie Rothers, Christian Wolf)
Als Goldwäscher versuchn die Spieler mit Hilfe einer Waschschüssel Gold und Erde zu trennen, doch leider ist es oft genug das Gold, das auf der Strecke bleibt. Und wenn dann auch noch die Mitspieler auf diesen Misserfolg gewettet haben...
gespielt
Lotto Zoo (Karin Penther)
um seine Tiere zu füttern, muss man genau wissen, wieviele man hat.
angespielt
Monza (Jürgen P. Grunau)
Autowettrennen mit Farbwürfeln als Treibstoff
gespielt
Naschkatze (Quattro Silvestri)
ein gutes Gedächtnis wird hier benötigt
nach Regelstudium
Siebenpunkt Christoph Rotburg)
ist ein Spiel. bei dem man malen darf.
angespielt
Zahnputz-Memo (Stefanie Rothers, Christian Wolf) nach Regelstudium
Zitternix (Heinz Meister) gespielt
Hans im Glück Attila (Karl-Heinz Schmiel)
simuliert die Völkerwanderung 375 nach Christus. Nach und nach werden die Provinzen besiedelt. Mit der fünften Figur werden die Kämpfe ausgetragen. Danach ist die Provinzen befriedet. Wer den größten Einfluss auf die wichtigsten Völker am Ende eines Jahrhunderts hat, fährt gut und nach vier Jahrhunderten steht der Sieger fest.
angespielt
Carcassonne (Klaus-Jürgen Wrede)
Carcasssonne ist der Name einer südfrnzösischen Stadt und im Laufe des Spiels entsteht nach und nach eine Landschaft um diese Stadt. Um das Spiel zu gewinnen muss man dabei mit seiner Gefolgschaft möglichst viele Punkte machen, doch nimmt man lieber viele kleine Wertungen oder wartet man auf das dicke Ding?
gespielt
Störtebecker (Thorsten Löpmann und Andreas Wetter)
Hier versuchen die Spieler mit Hilfe von Proviantkärtchen Schiffe zu entern. Doch dazu braucht man auch ein bißchen Würfelglück. Und selbst wenn man erfolgreich Beute gemacht hat, ist sie nicht sicher, denn die Mitspieler sind als Piraten durchaus darauf aus, die Beute wieder abzujagen.
angespielt 
Hasbro Die Traumfabrik (Reiner Knizia)
Nach Rheinländer verlegt Hasbro erneut ein neues Spiel von Reiner Knizia. Diesmal werden die Spieler in die Glamourwelt Hollywoods entführt und dürfen bzw. müssen Filme drehen. Als Schauspieler stehen die Hollywood-Größen der 30iger bis 50iger Jahre wie Clark Gable und Ingrid Bergmann zur Verfügung
gespielt
OnLine
ist ein Kartenspiel rund um die Welt des Internet. Bisher kennen wir nur die Anzeige, die mit Hacker- und Virus-Karte wirbt und so die gefährliche Seite des Computerlebens beinhaltet. Mit einem Internet-Magazin kommt man das natürlich nicht dran vorbei.
 
Jumbo Wer wird Millionär?
Wer wird Millionär ist das Quiz zur gleichnamigen Fernsehsendung mit Günter Jauch. Einfache Fragen für 100 DM Spielgeld bilden den Auftakt. Danach steigert sich das Niveau der Fragen und auch der Geldpreis. Doch bis zur Millionenfrage ist es noch ein hartes Stück Arbeit.
mehrfach gespielt
Kosmos Babel (Uwe Rosenberg und Hagen Dorgathen)
Im Zweistromland rund um Babylon herrscht großer Wettstreit im Bau von Türmen. 15 Turmstufen müssen zum Sieg errichtet werden. Doch bei fünf Völker, die jeder seine ganz spezielle Eigenschaft haben und sogar Türme einstürzen lassen können, ist das kein einfaches Unterfangen.
nach Regelstudium
Halali! (Rudi Hoffmann)
Im Wald herrscht der Kampf ums Überleben. Raubtiere stellen Fedevieh nach und Bären bedrohen sogar Menschen. Die, nicht zimperlich, wehren sich durch Abholzen des Waldes und durch die Jagd auf die Tiere. Weidmannsheil!
mehrfach gespielt
Der Herr der Ringe (Reiner Knizia)
Viele Spiele gibt es schon zum Herrn der Ringe. Das neueste stammt von Reiner Knizia und ist ein kooperatives Spiel. Gemeinsam versuchen die Spieler in den Rollen der Hobbits den Ring zu vernichten. Doch das Böse in Form von Sauron wartet schon darauf, die Hobbits zu besiegen
bereits
rezensiert
Die Siedler von Catan / Das Buch (Klaus Teuber)
Endlich ist es da: das Siedler-Buch. 15 Szenarien und noch mehr Varianten lassen das Herz eines jeden Siedler-Fans höherschlagen. Daneben gibt es Tipps, Konstruktionshinweise für das Kartenspiel und zwei Rätsel für die grauen Zellen. Wir haben auch Beiträge verfasst und so findet man uns bei der Vorstellung der Autoren, aber deshalb gibt es keine Rezension, sondern eine ausführliche Beschteibung
zur Beschreibung
Die Sternenfahrer von Catan - Erweiterung für 5 und 6 Spieler
(Klaus Teuber) wie schon bei den Siedlern gibt es nun auch für die Sternenfahrer den Ausbausatz. Kernstück sind die beiden Raketen und das wandernde Volk.
nach Regelstudium
Spiel mit Kunst
In Zusammenarbeit mit den Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz entstand dieses Spiel rund um die Kunst. Doch nur selten ist hier Wissen verlangt. Vielmehr geht es darum, sich mit den Bildern zu beschäftigen und so als erster große Kunstwerke zu erkennen oder sich Details eines Bildes am Besten zu merken.
 
Krimsus Krimskramskiste Haps (Ralf Sandfuchs)
Endlich einmal läuft die Jagd andersherum. Jeder der Spieler führt eine gefräßige Meute von Haien ins Feld und die Fressen alles, was ihnen in die Quere kommt. Opfer sind nicht nur einiges Meeresgetier sondern auch die viel zu mutigen Schwimmer.
nach Regelstudium
Strand-Cup (Mark Sienholz)
können die Spieler an einem Beachvolleyturnier teilnehmen. Wie im realen Vorbild geht es um Aufschlag, Punkte, Sätze und das Match
nach Regelstudium
Winterpause
ist ein Hallen-Fußball-Spiel eben für die Winterpause. Dieses kann man aber nicht auf der Spiel '00 begutachten, sondern sich von der Homepage Krimsus herunterladen
zu Krimsu
Noris Der Garten des Sonnenkönigs (Günther Cornett)
Bei diesem Spiel - es erschien zunächst im eigenen Verlag Bambus - sind die Spieler Gärtner, die den Garten eines Grafen gestalten wollen. Über den Verwalter versuchen die Spieler bestimte Felder des Gartens zu bekommen, die dann als Teil eines Projektes Geld bringen.
 
Ravensburger Java (Wolfgang Kramer und Richard Ullrich)  
alea Wyatt Earp
führt die Spieler in den Wilden Westen auf die Jagd nach den größten Banditen, um so das meiste Kopfgeld einzukassieren. Dazu werden Steckbriefe und Fotos der Gesuchten benötigt und die Unterstützung der Sheriffs. Nach ist es ein Prototyp, das fertige Spiel wird zur Spielwarenmesse 2001 erscheinen.

gespielt
Spielteufel Welt der Winde
In der Welt der Winde muss jeder Spieler seine Teilwelt mit Cuprit versorgen. Leider gibt es diesen lebenswichtigen Rohstoff nur auf einer separaten, zentralen Insel. Von dort ist das Cuprit abzutransportieren. Dabei sind die vorherrschenden Winde bestmögichst zu nutzen.
 
Winning Moves Cartagena (Leo Colovini)
Je sechs Piraten eines Spielers versuchen in das Boot zu gelangen, mit dem sie flüchten wollen. Vorwärts wird mit Karten gezogen, doch man bekommt nur neue, wenn man rückwärts geht. Da heißt es große Sprünge nach vorn zu machen und mit kleinen Rückwärtsschritten möglichst an Karten zu kommen.
gespielt
Zoch Verlag AYA
ist ein Spiel für Kinder ab 5 Jahren, die eine schnelle Auffassungsgabe haben. Das Spiel verbindet Kartenspiel mit einer Kugelbahn

gespielt

Die Hamsterrolle
ist ein Bauspiel, bei dem die Spieler Steine ins Spiel bringen müssen ohne aus der Rolle zu fallen. Ein Spiel, das mit der Schwerkraft spielt.
gespielt
Zapp Zerapp (Klaus Zoch  und Heinz Meister)
Am Fuße eines Berges werden 14 magische Rappelfässer platziert. Wenn Ton und Gewicht nicht stimmen, geraten die Zauberlehrlinge schnell ins Hintertreffen.
gespielt