Icon
Spielwarenmesse 2018
Spielwarenmesse Nürnberg 2018 Dominion-Welt
Unser Messebericht mit Spielen aus über 25 Verlagen.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Biosphere Altiplano Schüttel's Deckscape - Das Schicksal von London
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Altiplano Azul Biosphere Bunny Kingdom Das Fundament der Ewigkeit Deckscape - Das Schicksal von London Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Heaven & Ale Iguazú Istanbul - Das Würfelspiel Karuba - Das Kartenspiel Kingdom Builder Harvest Majesty Memoarrr! Merlin Okiya Otys Pioneers Queendomino Schüttel's Ta-Ke When I dream Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Queen Games

Queen Games zeigt neben den beiden Neuheiten einen Prototyp für die Neuauflage des früheren Goldsieber-Spiels Pfeffersäcke, die im Sommer erscheinen soll.


Kobold (Marco Ruskowski und Marcel Süßelbeck,2 – 4 Spieler, ab 6 Jahren)

Jeder Spieler schickt seine Kobolde in Moritzs Zimmer um Spielzeug oder wertvolle Steine zu ergattern. Bin ich an der Reihe, habe ich die Wahl, einen Kobold ins Zimmer in einen bestimmten Sektor zu setzen, oder alle Kobolde zurückzurufen. Rufe ich sie zurück, bringt mir jeder einen Gegenstand aus seinem Sektor mit. Dann wird gewürfelt und geschaut wohin und wie weit der Junge jetzt mit seiner Taschenlampe leuchtet, um seine Spielschen zu beschützen. Wird ein Kobold erwischt flieht er ohne Beute. Bestimmte Kombinationen oder Mehrheiten bringen dann am Spielende Extrapunkte.

Fazit: Gier oder Vorsicht, das ist hier die Frage.


Luxor (Rüdiger Dorn, 2-4 Spieler, ab 8 Jahre)

Jeder führt seine Abenteurer in den Tempel von Luxor. Man startet mit einem, bekommt aber beim weiteren Vordringen weitere hinzu. Mit Handkarten bestimmt man seine Zugweite. Unterwegs kann man Schätze einsammeln, wenn man die notwendige Anzahl von Abenteurern auf ihnen ansammeln kann. Einige Felder sind nur einfach belegt. Ist hier ein Schatz weg, wird das Feld nicht mehr benutzt. Andere zeigen auf dem Spielplan ein Symbol; dann werden an dieser Stelle entsprechende Plättchen nachgelegt. Ist die Grabkammer erreicht, ist das Spiel zu Ende. Punkte für erreichte Positionen auf dem Weg zur Kammer kommen zu den Schatzpunkten hinzu, und der Sieger steht fest.

Fazit: wieder ein Spiel, dass seinen Weg nach und nach verkürzt.