Icon
Spiel des Jahres
Spiel des Jahres
Wir kommentieren die Listen.
Can't-Stop-Prinzip
Das Can't-Stop-Prinzip
eine humoristische Betrachtung des Can't-Stop-Prinzips.
Legacy-Spiele
Legacy-Spiele - ein paar Gedanken
ein paar Gedanken zu Legacy-Spielen.
Woodlands
Oberhof 2018
Trenner für die Folien von Woodlands.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Die Quacksalber von Quedlinburg The Rise of Queensdale drop it T.I.M.E. Stories - Estrella Drive
Rezensionen zu
Nürnberger Neuheiten

drop it T.I.M.E. Stories - Estrella Drive Luxor Black Jacky Der Krieg der Knöpfe Die Quacksalber von Quedlinburg Loot Island The Rise of Queensdale Woodlands
Rezensionen zu nominierten Spielen
Azul Die Quacksalber von Quedlinburg Heaven & Ale Luxor
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Iello (Vertrieb: Hutter Trade)


Fairy Tile (Matthew Dunstan und Brett J. Gilbert, 2-4 Spieler, ab 8 Jahre)

Wir erzählen Märchen in kleinen Episoden. Jede Episode enthält dabei eine Beschreibung, die sich um die Prinzessin, den Prinzen und den Drachen drehen, z. B. "Die Prinzessin triff den Drachen im Wald." Der Spieler muss nun die Situation auf dem Spielbrett nachstellen. Dazu darf er entweder eine Figur bewegen oder aber ein neues Gebiet anlegen.
Die Figuren haben dabei unterschiedliche Bewegungen: Die Prinzessin zieht ein Feld weit, der Prinz bis zu zwei und der Drache kann in gerader Linie beliebig weit ziehen. Wird die Situation dargestellt, ist die Episode abgeschlossen und die nächste kann angegangen werden. Schient die Aufgabe momentan nicht erfüllbar, kann sie an das Ende gestellt werden und erst einmal eine andere Aufgabe angegangen werden.

Fazit: Ein Spiel, das Geschichten erzählt und bei dem die Spieler die Aufgabe haben, das Geschehnis nachzustellen. Märchenhaft!


The Legend of the Cherry Tree (Hinata Origuchi, 2-4 Spieler, ab 8 Jahre)

Wir sammeln die Blüten eines legendären japanischen Kirschbaumes. ES gibt sie in sechs Farben. Alle Blüten befinden sich zunächst im Beutel. Dort darf ich maximal drei Mal hineingreifen und insgesamt bis zu acht Blüten herausholen. Kommt keine Blüte drei Mal vor - die schwarze ist ein Joker und zählt dafür als jede Blütenfarbe - darf ich die Blüten behalten und muss entscheiden, ob ich sie vor oder hinter den Sichtschirm lege.
Blüten vor dem Sichtschirm werden nach Farben sortiert und bringe entsprechend ihrer Menge Punkte. Blüten hinter dem Sichtschirm werden nach warmen und kalten Farben sortiert. Für sie gibt es eine Mehrheitenwertung. Zuletzt geben drei Karten bestimmte Konstellation vor, die bei Erfüllung noch zusätzlichen Punkte geben.

Fazit: Wie so oft kann man nicht genug bekommen, und auch hier kann es schnell zu viel werden. Das Spiel animiert schon durch seine japanische Gestaltung zum Spielen.