Icon
Spielwarenmesse 2018
Spielwarenmesse Nürnberg 2018 Dominion-Welt
Unser Messebericht mit Spielen aus über 25 Verlagen.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Biosphere Altiplano Schüttel's Deckscape - Das Schicksal von London
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Altiplano Azul Biosphere Bunny Kingdom Das Fundament der Ewigkeit Deckscape - Das Schicksal von London Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Heaven & Ale Iguazú Istanbul - Das Würfelspiel Karuba - Das Kartenspiel Kingdom Builder Harvest Majesty Memoarrr! Merlin Okiya Otys Pioneers Queendomino Schüttel's Ta-Ke When I dream Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Eggert Spiele (Vertrieb: Pegasus)

Eggert Spiele bringen zwei Neuheiten heraus. Die eine ist eine Erweiterung zu Great Western Trail mit dem Untertitel Rails to the North, das andere stellen wir ausführlich vor.


Coimbra (Virginio Gigli und Flaminia Brasini, 2-4 Spieler, ab 12 Jahre)

In dem Spiel, das nach einer Stadt in Portugal benannt ist, sind Würfel die Antreiber. Sie bestimmen den Fortgang auf drei Arten. Zunächst werden alle Würfel geworfen. Reihum pickt sich jeder Spieler einen Würfel und platziert in auch gleich auf einer der vier Felder, auf denen es Karten zu kaufen gibt. Sobald alle Würfel platziert sind, beginnt die Auswertungsphase.

Für den Kartenkauf hat der Würfel eine doppelte Bedeutung. Zunächst bestimmen die Augenzahlen die Reihenfolge in der gekauft werden darf: Je höher, desto früher. Gleichzeitig aber bestimmen die Augenzahlen auch den Preis: Je höher, desto teurer. Wer also früh kaufen möchte, muss entsprechend mehr zahlen.

Die Karten bringen Fortschritte auf diversen Leisten. Hier kommt es zu einer weiteren Funktion der Würfel. Es gibt sie in vier verschiedenen Farben. Jede Farbe steht für eine Leiste. Beim Einkommen erhält er die Belohnung der entsprechenden Leiste und zwar nach seinem individuellen Fortschritt dort. Dazu kommen noch die Reisemöglichkeiten auf dem Spielplan und der Besuch diverses Städte. Letztendlich sind nachher alle Errungenschaften in Siegpunkte umzuwandeln.

Fazit: Coimbra ist schon durch die eigenwillige Grafik auffällig, die als angenehm warm und ästhetisch eingestuft werden kann. Der Mechanismus, dass auszuwählende Würfel drei Funktionen ausüben klingt einfach, die mit ihnen verbundenen Entscheidungen nicht. Ein Kennerspiel, auf das wir warten.