Icon
Spiel '17
Großes Update mit Pegasus und Co. vor.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Queendomino My best Moments Memoarrr! Citadels
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Das Fundament der Ewigkeit Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Memoarrr! Queendomino Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Scorpion Masqué (Vertrieb: Asmodee)


Schatz-Hatz (Christian Lemay, 2 – 6 Spieler, ab 8 Jahre)

54 Raumkarten zeigen ein bis drei Schätze. Zusätzlich zu den Schätzen können sich dort Amulette oder Wächter befinden. Die Rückseiten der Karten zeigen einen roten, gelben oder grünen Punkt. Dieser zeigt wie wahrscheinlich es ist, auf einen Wächter zu treffen. Bei Grün hat nur jede vierte Karte einen Wächter, bei Gelb jede dritte, bei Rot jede zweite. Im Schnitt gibt es in den gefährlichen Räumen auch mehr Schätze.

Ich habe nun drei Möglichkeiten. Ich ziehe eine Raumkarte, schaue sie an und lege sie verdeckt vor mir ab, oder ich versuche, Wächter bei einem anderen Spieler zu erwecken. Dieser muss dann seine Karten aufdecken. Hat er keinen Wächter oder zu jedem Wächter ein Amulett, schreibt er sich die Punkte seiner Karten gut. Hat er einen oder mehrere Wächter, die nicht von einem Amulett in Schach gehalten werden, so legt er seine Karten ab. Jeder Wächter gibt mir nun einen Vorteil.

Die dritte Möglichkeit besteht darin erst einmal die eigenen Schätze in Sicherheit zu bringen, das heißt sie aufzudecken und die Punkte zu kassieren - ungeachtet irgendwelcher Wächter.

Fazit: Ein eingängiges schnelles Spiel mit Schätzen, Mumien, Werwölfen und Franks.