Icon
Spielwarenmesse 2018
Spielwarenmesse Nürnberg 2018 Dominion-Welt
Unser Messebericht mit Spielen aus über 25 Verlagen.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Biosphere Altiplano Schüttel's Deckscape - Das Schicksal von London
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Altiplano Azul Biosphere Bunny Kingdom Das Fundament der Ewigkeit Deckscape - Das Schicksal von London Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Heaven & Ale Iguazú Istanbul - Das Würfelspiel Karuba - Das Kartenspiel Kingdom Builder Harvest Majesty Memoarrr! Merlin Okiya Otys Pioneers Queendomino Schüttel's Ta-Ke When I dream Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Ravensburger

Ravensburger stellte auf einem Presseevent einige Neuheiten vor, die nicht auf der Messe gespielt wurden.


Facecards (Leo Colovini, 3 - 7 Spieler, ab 10 Jahre)

Jeder Spieler erhält sieben Handkarten, diese zeigen Fotos und Zeichnungen von Personen, Tieren und Gegenständen. Jeder Spieler wählt zwei Karten, die seiner Meinung nach gut zusammenpassen. Eine legt er vor sich ab, die andere kommt in die Mitte. Eine weitere Karte kommt vom verdeckten Stapel dazu, die Karten in der Mitte werden gemischt und dann aufgedeckt.

Reihum versucht nun jeder, eines der Paare zu identifizieren. Gelingt es bekommen der Leger und der Rater jeder eine Karte des Paares als Prämie. Gehörten die Karten zu verschiedenen Kategorien, gibt es eine weitere Karte vom Stapel als Belohnung. Danach zieht jeder auf sieben Karten auf. Nach einer von der Spielerzahl abhängigen Zahl von Runden endet das Spiel. Derjenige mit den meisten gewonnenen Karten.

Fazit: Ein Einschätzungsspiel, das oft zu Überraschungen und Gelächter mit sich bringt.


Stoopido (2 - 4 Spieler, ab 6 Jahre)

Zum Spiel gehört ein Würfel, der Augen, Nase, Ohren, einen Hut, einen Quitscher und eine Brille zeigt. Der Quitscher liegt in de3r Mitte; Augen Nase Ohren und Hut findet man auf runden Pappscheiben, die um den Quitscher herum liegen. Außerdem liegen viele lustig gestaltete Nasen Ohren, Augen und Kopfbedeckungen bereit.Jeder Spieler bekommt ein Brillengestell auf die Nase gesetzt.

Ein Spieler würfelt. Wird die Brille gewürfelt, darf der linke Nachbar dem Würfler das entsprechende teil am Brillengestell befestigen. Hat man etwas anderes gewürfelt, darf derjenige, der als erster auf das Pappteil /den Quitscher klatscht, dieses Teil an der Brille eines Mitspielers befestigen. War der Quitscher gewürfelt, hat man freie Auswahl, was befestigt wird. Das Spiel ist beendet, wenn ein Spieler vollständig dekoriert ist

Fazit: Ein flotter Partyspaß