Icon
Spielwarenmesse 2018
Spielwarenmesse Nürnberg 2018 Dominion-Welt
Unser Messebericht mit Spielen aus über 25 Verlagen.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Biosphere Altiplano Schüttel's Deckscape - Das Schicksal von London
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Altiplano Azul Biosphere Bunny Kingdom Das Fundament der Ewigkeit Deckscape - Das Schicksal von London Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Heaven & Ale Iguazú Istanbul - Das Würfelspiel Karuba - Das Kartenspiel Kingdom Builder Harvest Majesty Memoarrr! Merlin Okiya Otys Pioneers Queendomino Schüttel's Ta-Ke When I dream Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Hans im Glück


Majesty (Marc André, ab 7 Jahre, 2 - 4 Spieler)

Jeder Spieler hat acht Gebäude vor sich liegen, jedem ist eine bestimmte Person zugeordnet, jedes hat seine eigene Wertung. In einer gemeinsamen Auslage liegen sechs dieser Personen in einer Reihe aus. Ist ein Spieler am Zug, nimmt er sich eine Karte. Der Kauf wird in Meeples bezahlt. Er muss auf jede Karte der Reihe, die er nicht kauft, einen Meeple stellen, bis er seine Karte erreicht hat Dann nimmt er diese Karte und legt sie zu dem entsprechenden Gebäude. Manche Karten zeigen zwei Personen. In dem Fall wählt der Spieler eine der Personen aus.

Jede Person löst sofort eine Wertung aus und bringt Geld, das sich der Spieler sofort nimmt. Dabei wirken oftmals bereits ausliegende Karten erneut mit. Ein Beispiel: Ein Bierbrauer bringt für jeden eigenen Bierbrauer zwei Taler und einen Meeple. Außerdem erhält jeder Spieler, der eine Müllerin besitzt, noch einmal zwei Taler. Die Anzahl der Meeples ist auf fünf pro Spieler begrenzt. Bekommt ein Spieler Meeples und überschreitet diese Grenze, gibt es stattdessen einen Taler.

Kleine Scharmützel, die Karten zwischenzeitlich außer Betrieb nehmen, Hexen, die Karten wiederherstellen und ein Lazarett, in dem die Karten am Ende Minuspunkte bringen runden das Spiel ab. Nachdem jeder Spieler 12 Karten erworben hat, endet das Spiel. Eine Mehrheitenwertung pro Personenart und eine Vielseitigkeitswertung beschließen das Spiel. Wer dann am meisten Taler hat, ist Sieger.

Fazit: Der Autor hat sich mit Splendor einen Namen gemacht. Mit Majesty liegt nun ein würdiger Nachfolger vor, der die guten Eigenschaften übernimmt: Kurze Regel, knackige Spielzüge, tolles Spielgefühl.