Icon
Spiel des Jahres
Spiel des Jahres
Wir kommentieren die Listen.
Can't-Stop-Prinzip
Das Can't-Stop-Prinzip
eine humoristische Betrachtung des Can't-Stop-Prinzips.
Legacy-Spiele
Legacy-Spiele - ein paar Gedanken
ein paar Gedanken zu Legacy-Spielen.
Woodlands
Oberhof 2018
Trenner für die Folien von Woodlands.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Die Quacksalber von Quedlinburg The Rise of Queensdale drop it T.I.M.E. Stories - Estrella Drive
Rezensionen zu
Nürnberger Neuheiten

drop it T.I.M.E. Stories - Estrella Drive Luxor Black Jacky Der Krieg der Knöpfe Die Quacksalber von Quedlinburg Loot Island The Rise of Queensdale Woodlands
Rezensionen zu nominierten Spielen
Azul Die Quacksalber von Quedlinburg Heaven & Ale Luxor
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Haba

Wieder können wir nur einen kleinen Teil der neuen Spiele von Haba vorstellen. Diese mal kann man sich auf Spiele und Puzzles, die das kleine Gespenst als Thema haben freuen.


Das kleine Gespenst Das kleine Gespenst - Spuk auf Burg Eulenstein (Kai Haferkamp, Markus Nikisch, 2 - 4 Spieler, ab 5 Jahre)

Schon auf den ersten Blick werden ältere Kinderspielfreunde ein Déjà-vu erleben.
Schon in Schloss Schlotterstein wurde der Hauptmechanismus dieses Spieles eingeführt.
Der Schachtelboden der Spieleschachtel ist in neun Teile - die verschiedenen Zimmer der Burg - unterteilt. Unter dieser Spieleschachtel werden Füße befestigt, damit unter ihr ein Hohlraum entsteht. Das Gespenst wird durch das Schloss bewegt, indem man einen Stab mit einem Magneten unter der Schachtel bewegt, und das metallhaltige Gespenst folgt dem Magneten.
In jedem Raum steht eine Kiste mit einer farbigen Kanonenkugel. Zu Beginn des wird geschaut, wo welche Farbe liegt, dann werden alle Kisten verschlossen. Nun geben Karten vor, welche Kugeln das Gespenst gerne hätte. Die Kinder müssen es nun zu den gewünschten Truhen führen.

Fazit: ein Mechanismus, der mir vor vielen Jahren schon gut gefiel, wird hier wiederbelebt.


Die Helden von Kaskara Die Helden von Kaskara (Benjamin Schwer, 2 - 4 Spieler, ab 6 Jahre)

Mit zwei Helden macht sich jeder Spieler auf, die von Trollen geraubten Schätze zurückzuholen. Aufgabe ist es nun, die beiden Figuren durch Spielkarten möglichst synchron zum Krater zu bringen.
Nur so kann man den Schatz optimal zurückerobern.

Fazit: Ein erstes Spiel, um Kartenmanagement zu erlernen.


RübenrallyRübenrally (Sylvian Ménager, 2 - 4 Spieler, ab 4 Jahre)

Alle Hasenfiguren starten auf der Haseninsel. Ein Farbwürfelwurf bestimmt, welches Brett ein Hase benutzen muss, um der goldenen Mohrrübe näherzukommen. Diese Bretter sind alle unterschiedlich lang. Nun heißt es einen Stein so auszulegen, dass das Brett zwischen dem Standort des Hasen und dem neuen stein eine Brücke bildet. Ist der Abstand klein genug gewählt, hüpft der Hase auf den neuen Stein, sonst bleibt er stehen. Wer so als erster die Insel mit der goldenen Mohrrübe erreicht, gewinnt.

Fazit: Augenmaß muss man lernen.