Icon
Spiel '17
Unser Messebericht ist fertig.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Istanbul - Das Würfelspiel Azul Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Okiya
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Azul Das Fundament der Ewigkeit Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Istanbul - Das Würfelspiel Kingdom Builder Harvest Memoarrr! Okiya Queendomino Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Nürnberger Spielkarten


Qwixx - Das Duell (Steffen Benndorf, ab 8 Jahre, 2 Spieler)

Qwixx - Das Duell

Zwei Reihen zeigen von links nach rechts aufsteigende Werte von 2 bis 12. Sie sind rot bzw. gelb. Zwei weitere sind blau bzw. grün, und zeigen absteigend die Werte 12 bis 2.

Man würfelt mit zwei weißen und vier Würfeln in den vier Farben. Nun darf man zuerst die Würfelsumme der weißen Würfel in einer beliebigen Spalte mit einem Stein markieren. Dann darf man einen weißen mit einem farbigen Würfel kombinieren und auch hier auf die Summe einen Stein legen. Dabei gilt: ich darf in jeder Reihe nur von links nach rechts belegen. Ich darf einen gegnerischen Stein nur schlagen, wenn er in der Reihe am weitesten rechts liegt.
Ich kann meinen vordersten Stein sichern, indem ich in einer späteren Runde einen weiteren Stein daraufsetze. So können auch höhere Türme entstehen. Mein Mitspieler schaut in dem Zug nur zu. Dann ist er dran. Kann ich in meinem Zug keinen Stein setzen, muss ich einen Fehlwurf ankreuzen. Hat man mindestens fünf Steine in einer Reihe, darf man, wenn man die letzte Zahl der Reihe besetzt, zusätzlich das Schloss setzen, und die Reihe dichtmachen. Das Spielende ist erreicht, wenn vier Fehlwürfe markiert sind, zwei Reihen dicht sind oder ein Spieler seinen letzten Stein setzt.

Nun werden die Werte der einzelnen Reihen addiert. Je mehrsteine in einer Reihe, desto wertvoller wird sie. Dann werden für jeden eigenen Fehlwurf fünf Punkte abgezogen.

Fazit: Jetzt geht es richtig zur Sache. Es gibt keine Geschenke und jeder ist für sein glück selbst verantwortlich.