Icon
Spiel '17
Unser Messebericht ist fertig.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Istanbul - Das Würfelspiel Azul Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Okiya
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Azul Das Fundament der Ewigkeit Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Istanbul - Das Würfelspiel Kingdom Builder Harvest Memoarrr! Okiya Queendomino Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Zoch

Wie immer besticht Zoch durch hochwertige und schöne Spiele.


Dream Team Dream Team (Wolfgang Warsch, 4 - 10 Spieler, ab 12 Jahre)

Die Spieler teilen sich in Teams zu je zwei Personen auf. Über eine Karte wird ein Thema vorgegeben. Nun schreibt jeder Spieler Begriffe auf, die zu dem Thema gehören. Ein Team beginnt mit Vorlesen der Begriffe, doch sollten diese sorgfältig ausgewählt werden. Für jeden im Team übereinstimmenden Begriff gibt es einen oder zwei Punkte, je nachdem, ob ein Spieler aus einem anderen Team diesen Begriff auch hat. Dieses Team bekommt dann auch einen Punkt. Wurden drei Begriffe genannt, die der Partner nicht hat, so ist das nächste Team an der Reihe.

Fazit: Wer den Partner gut kennt, kann ihm die richtigen Begriffe servieren.


Oh nein! Die Schnackelstein! Oh nein! Die Schnackelstein! (Klaus Zoch & Carmen Kleinert, 2 - 5 Spieler, ab 6 Jahre)

Das Spiel Da ist der Wurm drin von Carmen Kleinert wurde als Kinderspiel des Jahres ausgezeichnet. Zusammen mit Klaus Zoch entwickelte sie nun ein großes Brettspiel mit dem Schiebemechanismus. In die offenen Felder werden Edelsteine in den Farben Rot, Grün und Blau gelegt. Reihum schieben die Spieler Plättchen für den Maulwurf unter den Garten. Wenn er in einem Loch sichtbar wird, werden die Edelsteine verteilt: Rote und grüne behalte ich selbst, blaue hingegen verteile ich an die Mitspieler.

Fazit: Der gute Mechanismus aus dem Kinderspiel des Jahres wurde nun in einem Spiel wiederverwendet, das etwas taktischer ist und bei dem man gut abschätzen muss, wie lang die Plättchenstrecke unter dem Garten ist.


Spinderella Spinderella (Roberto Fraga, 2 - 4 Spieler, ab 6 Jahre)

Unsere Ameisen möchten ihren Weg im Wald zurücklegen. Dies geschieht per Würfelwurf. Zeigt dieser eine Spinne, wird eine von zwei Spinnen bewegt, die sich in den Baumkronen befinden. Durch diese beiden Spinnen wird eine dritte an einem Faden bewegt, die sich unterhalb der Baumkronen befindet. Kommt sie nun den Ameisen zu nahe, sorgt ein Magnet dafür, dass die Spinne die oberste Ameise an sich zieht. So ist die Position einer Ameise ein zweischneidiges Schwert: Unter einer anderen Ameise ist sie vor den Spinnen geschützt. Dafür aber darf sie die andere Ameise mittragen. Gegen die Spinnen gibt es einen zweiten, ebenso zwiespältigen Schutz: Die Borke. Sie wird über einen Ameise gestülpt. Damit ist sie vor der Spinne sicher, kann aber auch nicht mehr vorwärts ziehen.

Fazit: Ein dreidimensionales Spiel, was dazu noch mit Magnetismus punktet.


Yak Yak (Bono Light, 2 - 6 Spieler, ab 8 Jahre)

Yak ist ein Bluffspiel. Es gilt seine Karten loszuwerden. Dazu werden Karten gespielt und die Zahl aller Tiere einer Art angesagt. Der nachfolgende Spieler kann nun Karten hinzufügen oder aber anzweifeln.

Fazit: Bluff mit Karten