Icon
Sommerrätsel
Sommerrätsel
Sommerrätsel
Spiel des Jahres
Spiel des Jahres
Wir kommentieren die Listen.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
The Legend of the Cherry Tree Menara Race to the New Found Land Outlive
Rezensionen zu
Nürnberger Neuheiten

drop it Luxor Black Jacky Der Krieg der Knöpfe Die Quacksalber von Quedlinburg Dragon Castle Ganz schön clever Loot Island Menara Outlive Photosynthese Race to the New Found Land Santa Maria The Legend of the Cherry Tree The Rise of Queensdale T.I.M.E. Stories - Estrella Drive Woodlands
Rezensionen zu nominierten Spielen
Azul Die Quacksalber von Quedlinburg Heaven & Ale Luxor
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Fazit der Messe

Spiel Essen 2015

Die Messe ist durchweg ein Erfolg. Es begann mit dem Wirtschaftsbericht von Spielverlage e.V.: Der Umsatz steigt, Brettspiele sind "in" wie noch nie. Das ist ein guter Startpunkt. Damit es so weitergeht, müssen nicht nur neue Spiele her, sondern gute und wenn möglich sehr gute.

Dies beginnt bei der Optik, bei der Ausstattung und vor allem bei der Schachtel. Dies sind die Dinge, die der Käufer wahrnimmt, die zum Spielen locken und die es möglich machen, dass viele Menschen die Qualität eines Spiels entdecken. Das Material in der Schachtel steht dem in nichts nach. Tolle Grafiken, viel Holz, Plättchen aus dicker Pappe - Spielerherz, was willst du mehr?

Ähnlich sieht es bei den Ideen aus. Vielfach werden Geschichten erzählt, es wird kommuniziert, miteinander gesprochen, gemeinsam gegen das Spiel und seine Mechanismen gekämpft. Wer Mechanismen bevorzugt, bekommt sie in angenehmer Form und in ein schönes Thema eingebettet. Dabei gehen die Mittelalter-Szenarien, die so oft strapaziert wurden, zurück. Dafür kommen Zeitreisen, Abenteuererlebnisse und Kriminalsettings.

Auffällig waren für uns die vielen Zwei-Personenspiele. Sie reichen von einem kleinen Kartenspiel bis zum aufwendig ausgestatteten Taktikspiel. Ähnliches gilt für die kooperativen Spiele, deren Bandbreite von knallhartem Kartenmanagement bis zur Interpretation von Zeichnungen gibt. Unter diesem Aspekt ist es sehr schwer, nur zwei Spiele aus der Menge der Neuerscheinungen herauszuheben und so sind es dieses Mal vier: Mysterium (Libellud) entführt in ein englisches Landhaus, in dem gemeinsam ein Mord aufgeklärt werden muss. Die Legenden von Andor: Chada & Thorn (Kosmos) vereinigt kooperatives und Zwei-Personen-Spiel. Die Gum Gum Machine (Huch & friends) zeigt wie erfrischend neu Themen sein können. Zuletzt ist Abenteuerland (Haba) ein Vertreter der Euro Games mit einer wunderschönen Ausstattung. Wenn die Spiele halten, was sie versprechen, dürfen die Winterabende gerne lang sein. (Redaktion)