Icon
eigene Spiele Solaris & Co
Neu von uns: Solaris
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Dreams 4 Gods Dolores Hoch die Becher
Rezensionen zu
Nürnberger Neuheiten

Klask Twenty One
ausgewählte Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Armageddon Dr. Eureka Fabelsaft Great Western Trail Im Wandel der Zeiten - Das Kartenspiel Mea Culpa Noch mal! Ulm

Fazit der Messe

Spiel Essen 2014

Die Spiel wurde bestreikt - nicht von den Spielern, aber von der Bahn. Das Wochenende ohne Bahnverkehr führte zu überfüllten Parkplätzen und -häusern. Das tat dem Erfolg keinen Abbruch: Mehr Aussteller, mehr neue Spiele und vor allem mehr Besucher ließen die Hallen voll, aber noch passierbar sein.

Der Besucherstrom schlug sich auch in den Verkäufen wieder. Schon Freitagabend waren begehrte Spiele ausverkauft. Viele weitere folgten am Samstag. Wer Spiele auf die Spiel nachliefern lassen konnte, konnte den Zeitpunkt des Ausverkauftseins nach hinten schieben. Auch Verlage, die genügend Spiele mitgebracht hatten, waren hochzufrieden über die Spiel und den gemachten Umsatz. Die Spiel war ohne jeden Zweifel ein wirtschaftlicher Erfolg.

Das gleiche galt für die Qualität der Spiele. Es gab reichlich neue Ideen in allen Bereichen. Wir fanden in allen Bereichen - vom Spiel mit einfachen Regeln bis zu anspruchsvollen Strategiespielen - interessante Spiele. Beider Vielfalt sind Trends nur schwer auszumachen, doch eines fiel uns auf: Zombies sind hof- und familienfähig geworden, haben sie doch bereits Noris besetzt: Zombie Mania! ist eben überall.

War es nie ein Problem, in Essen Spiele für Vielspieler zu finden, gab es Jahre, in denen Kinder -und Familienspiele nur wenig repräsentiert waren. Das war ganz deutlich anders, auch weil es viele Spiele im Bereich der German Games gab. Verweisen wollen wir hier auf das Spiel, mit dem wir bereits viel Spaß hatten. Lasst die Tiere in die Beasty Bar - und uns an den Spieltisch. (Redaktion)