Icon
Spiel '17
Unser Messebericht ist fertig.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Istanbul - Das Würfelspiel Azul Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Okiya
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Azul Das Fundament der Ewigkeit Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Istanbul - Das Würfelspiel Kingdom Builder Harvest Memoarrr! Okiya Queendomino Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Hans im Glück

Russian Railroads (Helmut Ohley und Leonard Orgler, ab 12 Jahre, 2 - 4 Spieler)

Russian Railroads

Jeder Spieler baut an drei Eisenbahnstrecken in Russland. Dies geschieht auf einem persönlichen Spieltableau. Zunächst besitzt man eine einfache Lokomotive und es sind drei schwarze Gleise verlegt. Für den Bau der Eisenbahnen stehen diverse Aktionen zur Verfügung, die alle den Einsatz von Arbeitern erfordern. Zunächst können die Schienen ausgebaut werden: Je weiter der Ausbau der Transsib voranschreite, je mehr farbige und wertvolle Schienen kommen ins Spiel. Gleichzeitig müssen Loks besorgt werden, damit die Strecken auch befahren werden. Hierüber werden Sonderfunktionen freigeschaltet, die wiederum Spielvorteile oder Siegpunkte bringen. Auch in Technologie können Spieler investieren. Diese bring ganz andere Vorteile und ebenfalls Siegpunkte, Zuletzt gibt es noch Ingenieure, die spezielle, besonders wertvolle Aktionen anbieten: Zeitweise kann die Funktionen genutzt werden, aber man kann die Ingenieure auch anstellen und dann hat nur der Spieler, der ihn angestellt hat, Zugriff auf die Spezialfunktion. Hinzu kommt noch, dass viele Baufortschritte dem Spieler, der sie erreicht, Sondereigenschaften geben.

Russian RailroadsEine Runde, von denen man je nach Spielerzahl sechs odersieben spielt, endet, wenn alle Arbeiter eingesetzt sind und auch niemand mehr Geld für Aktionen ausgeben möchte. Der Fortschritt in den Strecken und in der Technologie in Form von Siegpunkten bewertet. Bei Spielende gibt es dann noch zusätzliche Siegpunkte für die Mehrheit bei den Ingenieuren und für Sonderkarten, die man während des Spiels erworben hat.

Fazit: Hans im Glück legt dieses Jahr ein vielschichtiges Worker-Placement-Spiel vor, das sich ausschließlich an Vielspieler richtet. Diese werden mit umfangreichem Material und vielfältigen Taktiken belohnt.