Icon
Spiel des Jahres
Spiel des Jahres
Wir kommentieren die Listen.
Can't-Stop-Prinzip
Das Can't-Stop-Prinzip
eine humoristische Betrachtung des Can't-Stop-Prinzips.
Legacy-Spiele
Legacy-Spiele - ein paar Gedanken
ein paar Gedanken zu Legacy-Spielen.
Woodlands
Oberhof 2018
Trenner für die Folien von Woodlands.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Santa Maria Die Quacksalber von Quedlinburg The Rise of Queensdale drop it
Rezensionen zu
Nürnberger Neuheiten

drop it T.I.M.E. Stories - Estrella Drive Luxor Black Jacky Der Krieg der Knöpfe Die Quacksalber von Quedlinburg Loot Island Santa Maria The Rise of Queensdale Woodlands
Rezensionen zu nominierten Spielen
Azul Die Quacksalber von Quedlinburg Heaven & Ale Luxor
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Deutscher SpielepreisVerleihung des Deutschen Spielepreises

Der Vorgänger der Spiel, die Internationalen Spieletage, begannen vor 30 Jahren in der Volkshochschule Essen. Was als kleine Veranstaltung mit rund 5000 Besuchern begann, ist heute die größte Publikumsmesse für Gesellschaftsspiele.

Festschmuck Die Sieger des Deutschen Spielepreises

Einen ähnlichen Weg ging der Deutsche Spielepreis. Knut-Michael Wolf gründete ein Fanzine zunächst mit dem Namen Wolfs Wirtschaftsbrief aus dem die Pöppel-Revue hervorging. Einhergehend gab es einen Spielepreis durch Abstimmung der Leserschaft. Die Pöppel-Revue wechselte in den Merz Verlag und mit ihr der Preis, der seit 1990 als Deutscher Spielepreis vergeben wird.

Der Oberbürgermeister von Essen bei der Laudatio für die Essener Feder Essener Feder an Die Paläste von Carrara Erfolgsautor Stefan Feld, u. a. Platz 3 mit Brügge
Platz 1 für Terra Mystica Platz 2 für Tzolk'in

Dieses Mal stand der Wettlauf um den Titel in Zeichen zweier großartiger Spiele: Terry Mystica und Tzolk'in. Schließlich konnte sich Terra Mystica durchsetzen, womit das Erstlingswerk eines Verlags diese Auszeichnung bekam. Auf dem dritten Platz landete Brügge. Wie so oft ist der Hans im Glück Verlag damit wieder in den Top Ten vertreten. In den nun mehr 24 Abstimmungen fehlte dieser Verlag nur drei Mal: 1995, 1997 und 2005. Eine phantastische Leistung!

Die Autoren und Verlagvertreter für die Spiele auf Platz 4 bis 10 Kinderspielpreisgewinner Kakerlakak

Phantastisch ist auch jedes Mal die Verleihung des Deutschen Spielpreises. Weil die Messe dieses Jahr in die Hallen 1 bis 3 umzieht, fand diese Veranstaltung ebenfalls in einem anderen Saal, in der Nähe des nun gültigen Haupteinganges, statt. Erneut war es wieder ein großartiger, festlichen Rahmen, der das Ganze zu einem besonderen Event machte und - wir können sagen, wie jedes Jahr - sind wir sehr froh darüber, dass wir ihm wieder beiwohnen durften. (Redaktion)

Deutscher Spielepreis 2013
Platz Spiel Autor(en) Verlag
1 Terra Mystica Helge Ostertag / Jens Drögemüller Feuerland
2 Tzolk'in Simone Luciani / Daniele Tascini Czech Games
3 Brügge Stefan Feld Hans im Glück
4 Bora Bora Stefan Feld alea
5 Die Legenden von Andor Michael Menzel Kosmos
6 Hanabi Antoine Bauza Abacus
7 Yedo Wolf Plancke / Thomas Vande Ginste Eggert / Pegasus
8 Keyflower Sebastian Bleasdale / Richard Breese R&D Games
9 Rialto Stefan Feld Pegasus
10 Augustus Paolo Mori Huurican


Deutscher Kinderspielepreis 2012
Platz Spiel Autor Verlag
1 Kakerlakak Peter-Paul Joopen Ravensburger

Essener Feder 2012
Spiel Autor Verlag
Die Paläste von Carrara Wolfgang Kramer / Michael Kiesling Hans im Glück