Icon
Spiel '17
Unser Messebericht ist fertig.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Istanbul - Das Würfelspiel Azul Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Okiya
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Azul Das Fundament der Ewigkeit Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Istanbul - Das Würfelspiel Kingdom Builder Harvest Memoarrr! Okiya Queendomino Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Pegasus

Pegasus bietet ein reichhaltiges Programm im Bereich der Familien- und Erwachsenenspiele. Darunter sind sowohl ausländische Lizenzen als auch eigenentwickelte Autorenspiele


City Tycoon City Tycoon (Hubert Bartos und Lukasz S: Kowal, 2 bis 6 Spieler, ab 12 Jahre)

Aus Plättchen wird eine komplette Stadt aufgebaut. Dazu müssen die entsprechenden Materialien gekauft und transportiert werden. Durch eigene Bezirke ist dies kostenlos, aber durch fremden muss man den besitzenden Spieler bezahlen. Im Laufe der Zeit werden die Gebäude immer größer und kostenträchtiger. Nach vier Durchgängen endet das Spiel.

Fazit: Nach Tschechien kommen nun auch Spiele aus Polen, die hier von einem deutschen Verlag übernommen werden.


Eminent Domain Eminent Domain (Seth Jaffe, 2 - $ Spieler, ab 12 Jahre)

Der Weltraum wird besiedelt. Dazu kaufen die Spieler Karten. Jede dieser Karten hat zwei Funktionen, eine kleine und eine große. Der Clou: Benutzt der aktive Spieler eine Funktion, dürfen es die Mitspieler auch.

Fazit: Ein Deckbulding Game, bei dem ich auch während der Spielzüge der anderen agieren kann.


Duckomenta Art Duckomenta Art (interDuck und Reiner Knizia, 3- 5 Spieler, ab 10 Jahre)

Die Duck-Reihe wird fortgesetzt mit einem Spiel, das auf Modern Art aufbaut und natürlich von Reiner Knizia ist. Daneben gibt es jetzt auch noch ein Rommé mit Duckbildern.

Fazit: Manch kleine Idee kommt später groß raus.


McMulti McMulti (James St. Laurent, 2 - 4 Spieler, ab 10 Jahre)

Dieses bei Fans heißbegehrte Spiel wird jetzt bei Pegasus neu aufgelegt. Dabei werden Änderungen, die sich im Laufe der über 20 Jahre ergeben und bewährt haben, berücksichtigt.

Fazit: Man darf gespannt sein, was aus dem Projekt herauskommt. Auf jeden Fall gibt es kaum ein Spiel, dessen Wiederveröffentlichung von mehr Spielern ersehnt wird.


Mondo Sapiens Mondo Sapiens (Michael Schacht, 1 - 4 Spieler, ab 8 Jahre)

Das Spielprinzip von Mondo wurde hier Übernommen: Viele Plättchen zeigen Landschaften: Wasser, Wald und Wiesen. Die Wüste wurde als unbewohnbar gegen Straßen eingetauscht. Die Plättchen liegen in der Mitte und jeder Spieler darf sich nehmen und damit seine eigene menschliche Welt erschaffen. Dabei ist es von Vorteil, wenn die Landschaften zueinander passen, denn ansonsten gibt es Punktabzüge. Die Straßen sind umso wertvoller, je länger sie sind und es ist am besten, wenn die Landschaft komplett ausgelegt wurde. Wird das Spiel beherrscht, gibt es weitere Wertungen, wozu es notwendig ist, bestimmte Plättchen zu verbauen.

Fazit: Hier wird ein Spielsystem zu einer Familie ausgebaut.


Panic Station Panic Station (David Ausloos, 4 - 6 Spieler, ab 10 Jahre)

In einer Station sind Infizierte. ES gilt deren Nest zu finden und es zu zerstören, was alle Spieler gemeinsam wollen. Doch ein Spieler ist schon zu Beginn infiziert und so ist er auf der Gegenseite. Wann immer zwei Spieler sich treffen, kann es passieren, dass der Infizierte den anderen ansteckt. Körperscannungen geben einen Zwischenstand bekannt, wie viele der Spieler bereits infiziert sind. Am Ende stellt sich die Frage, ob alle Infiziert sind oder ob das Nest zerstört werden kann.

Fazit: Bei der Vorstellung hieß es, bei jeder Begegnung wird man mehr paranoid, denn die Ansteckungsgefahr ist groß. Ich glaube es.


Thunderstone -Herz der Verdammnis Thunderstone - Herz der Verdammnis (Mike Elliott, 1- 5 Spieler, ab 12 Jahre)

Schon steht die nächste Erweiterung zu Thunderstone an: Herz der Verdammnis schließt den Drachenturmzyklus ab. Damit wird auch der zeitliche Rückstand gegenüber dem Erscheinen der englischen Ausgabe aufgeholt.
Bereits für den Herbst ist Thunderstone advanced angekündigt, das ein verändertes Spielsystem hat. Die Karten aller bisherigen Thunderstone Edition können dort genutzt werden, aber andersherum geht es nicht.

Fazit: Für Freunde dieses Deckbuilding Games geht es zügig weiter.


Spiele von Gerhardts Spiele von Gerhardts

Pegasus wird zukünftig die Spiele von Gerhardts vertreiben. Dafür werden sie zukünftig etwas größer produziert. So wird die Grundfläche der Spiele nicht mehr 20, sondern 25 cm betragen.

Fazit: Nicht nur die Spielepalette wird ausgebaut, sondern auch der Vertrieb. (wd)