Icon
Spiel '17
Unser Messebericht ist fertig.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Istanbul - Das Würfelspiel Azul Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Okiya
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Azul Das Fundament der Ewigkeit Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Istanbul - Das Würfelspiel Kingdom Builder Harvest Memoarrr! Okiya Queendomino Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Amigo

Amigo präsentierte viel Karten- und Würfelspiele. Für die Würfelspiele gibt es eine neue Schachtelform, die so gestaltet ist, dass die Schachtel als Würfelbecher benutzt werden kann.


Bullenparty Bullenparty (Wolfgang Kramer, 2 - 5 Spieler, ab 8 Jahre)

Die Hornochsen wollen ihr negatives Image loswerden und bringen dieses Mal Pluspunkte. In der Mitte liegen pro Spieler zwei Karten mit Bullen. Ich ersteigere sie mit einer andern Bullenkarte. Dabei habe ich eine Null, die es mir erlaubt, eine Reihe zu verlängern. Der Spieler mit der niedrigsten Zahl ersteigert zuerst eine Reihe, die andern folgen aufsteigend. Abschließend muss die Kartenhand auf fünf Karten reduziert werden. Dazu bilde ich eine Punktestapel, in dem die Zahlen aufsteigend sortiert sein müssen. Karten, die ich am Ende nicht mehr ablegen kann - weil ihre Zahl niedriger ist als die auf dem Stapel - bringen Minuspunkte.

Fazit: Ein Touch von 6 nimmt mit Versteigerung.


Piraten Kapern Piraten Kapern (Haim Shafir, 2 - 5 Spieler, ab 8 Jahren)

Acht Symbolwürfle zeigen das Piratenleben. Gold und Diamanten bringen direkt Punkte, andere Symbole nach Häufigkeit. Leider gibt es auf den acht Würfeln auch Totenköpfe. Nach jedem Wurf muss man einen Würfle herauslegen, den Rest kann man nochmal würfeln. Doch wer drei Totenschädel würfelt, bekommt nichts. Zusätzlich gibt es Karten und jede Karte erlaubt beim Würfeln eine Besonderheit. Die abgebildete Karte vereint Affen und Papageien, die somit als ein Symbol gelten.

Fazit: Ein bisschen Risiko, ein bisschen Kartenglück und alles für das Piratenpack.


Wanzen Tanzen Wanzen Tanzen (Reinhard Staupe, 2 - 4 Spieler, ab 8 Jahre)

Auf Karten sind Würfelkombinationen. Um diese zu erreichen haben wir fünf Würfel. Nach jedem Wurf muss ich mindestens einen Würfel rauslegen und darf den Rest noch einmal würfeln. Habe ich am Ende meines Wurfes keine Kombination erfüllt, bekomme ich eine Babywanze. Selbige kann ich auch freiwillig nehmen, um noch einmal würfeln zu dürfen. Wer die letzte Kombination einer Karte erwürfelt, bekommt die Karte und damit deren Siegpunkte. Währenddessen werden die Babywanzen gesammelt. Sobald ein Spieler fünf Babywanzen gesammelt hat, geben alle Spieler dies wieder ab. Der Besitzer der fünf bekommt eine Wanze, die einen Minuspunkt zählt.

Fazit.: Kleines Würfelspiel um Kombinationen, das mit Wanzen eingekleidet ist.


Würfel Bohnanza Würfel Bohnanza (Uwe Rosenberg, 2 - 5 Spieler, ab 10 Jahre)

Sieben Würfel zeigen Bohnen. Der Spieler bekommt eine Aufgabenkarte mit sechs Aufgaben. Er würfelt und legt mindestens eine Bohne auf das Bohnenfeld. Am Ende des Würfelns darf der Spieler Aufträge erfüllen. Erreicht er dabei das Talerniveau, kann er seine Bohnen ernten und mit einer neuen Karte anfangen. Die anderen Spieler dürfen aber auch Aufträge erfüllen und zwar immer direkt nach dem Würfeln mit den soeben geworfenen Würfeln. So kann man auch in den Spielzügen der anderen Spieler Fortschritte machen, Sobald ein Spieler 13 Bohnentaler besitzt ist er Sieger.

Fazit: Die Bohnen machen den Würfeltrend mit. Dabei sind die Wahrscheinlichkeiten der einzelnen Bohnen sehr gut auf die Würfel übertragen worden.