Icon
eigene Spiele Solaris & Co
Neu von uns: Solaris
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Dreams 4 Gods Dolores Hoch die Becher
Rezensionen zu
Nürnberger Neuheiten

Klask Twenty One
ausgewählte Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Armageddon Dr. Eureka Fabelsaft Great Western Trail Im Wandel der Zeiten - Das Kartenspiel Mea Culpa Noch mal! Ulm

Fazit der Spielwarenmesse 2012

Spiele 20112

Im Vorfeld der Messe gab es keine aufregenden Neuigkeiten. Die Liste neuer Spiele verlängerte sich stets ohne ein Wow-Erlebnis zu bieten. Stattdessen kristallisierte sich früh der erste Trend heraus: Würfelspiel. Fast jeder Verlag griff auf die sechsseitigen Glücksobjekte zurück, in kleinen Schachteln, in einfachen Spielen, in großen Spielen und in taktischen Spielen. Solange wir zu den Spielemessen fahren gab es noch nie eine solche Flut von Würfelspielen.

Neben den Würfelspielen wurde das klassische Programm präsentiert. Die großen Spiele sind entweder German Games oder richten sich im Anspruch an den Gelegenheitsspieler. Es mag die ein oder andere Perle darunter sein, herausschreien tut es kein Spiel. Dies mag auch daran liegen, dass der hohe Standard in Grafik und Ausstattung weiter fortgeführt, wenn nicht sogar übertroffen wurde.

Dafür ändert sich die Herkunft der Länder. Natürlich kommen die meisten Spiele weiterhin aus Mitteleuropa und aus den USA. Doch inzwischen kommt immer weiter eine Öffnung gen Ost. Waren früher Spiele aus Ost, die von deutschen Verlagen übernommen wurde eine Seltenheit, so ist dies nicht häufig, aber auch nicht unüblich. Dabei geht der Osten von Tschechien und Polen bis hin zu Japan. Die Spielewelt globalisiert sich.

Unter diesen Umständen fällt es schwer, wie üblich zwei Spiele herauszustellen. Wir haben uns deshalb für die Spiele Milestone von Ralf zur Linde (in Kooperation mit Stefan Dorra) und Farmerama von Uwe Rosenberg, weil Ralf und Uwe wie wir im Kreis Gütersloh wohnen. (bd, wd)

Viel Spaß beim Lesen wünschen

Brigitte und Wolfgang