Icon
Spiel '17
Unser Messebericht ist fertig.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Istanbul - Das Würfelspiel Azul Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Okiya
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Azul Das Fundament der Ewigkeit Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Istanbul - Das Würfelspiel Kingdom Builder Harvest Memoarrr! Okiya Queendomino Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Schmidt

Dog Royal (Johannes Schiedauer-König, ab 8 Jahre, 4 Spieler)

Dog Royal

Hinweis: Die Bilder sind Pressefotos von Schmidt Spiele.

Dog ist ein Klassiker, der hier mehr als nur eine Variante erfahren hat. Die Grundregeln von Dog gelten auch weiterhin: Es ist ein Partnerspiel und es gewinnt die Partei, die ihre acht Spielfiguren als erstes ins Ziel gebracht hat. Auch gibt es weiterhin Karten, mit denen die Figuren bewegt werden. Doch schon hier ändert sich das Spiel, denn nun gibt es jede Runde 5 Karten auf die Hand.
Dazu haben die Spielfiguren Eigenschaften, die sie individuell gestalten. So kann der König nicht von andren Figuren überholt werden, darf dafür aber auch nur mit Zahlen bis zu 7 vorwärts gezogen werden. Neue Sonderkarten runden das Spiel ab. Zum Beispiel gibt es nun eine Karte, mit der man eine seiner Figuren bis an die nächste Figur vorziehen kann.

Fazit: Neue Sonderkarten und die Figureneigenschaften erhöhen die taktischen Möglichkeiten bei Dog, das grundlegende Spielgefühl ändert sich nicht. (wd)


Qwirkle Cubes (Susan Mc Kinley Ross, ab 6 Jahre, 2 - 4 Spieler)

Qwirkle Cubes

Wie zu vielen erfolgreichen Brettspielen gibt es auch zu Quirkle eine Würfelausgabe. Es enthält je 15 Würfel in den sechs Quirkle-Farben. Die Würfel zeigen die sechs Quirkle-Symbole.
Man würfelt zu Beginn seines Zuges beliebig viele Würfel neu, und legt sie dann wie bei Quirkle an die gemeinsame Auslage passend an, also alle Würfel in einer Reihe mit dem gleichen Symbol und unterschiedlichen Farben oder umgekehrt. Auch die Punktwertung und das Spielende sind identisch.
Im Gegensatz zu Quirkle hat man, da die Würfel offen ausliegen, Informationen, was die anderen Spieler direkt tun können, bzw. welche Würfel sie nicht besitzen.

Fazit: Zum einen ist es etwas taktischer, da man mehr Informationen besitzt. Jedoch besteht die Gefahr, dass das Spiel sich mit Grüblern zieht, da man erst überlegt, was man würfelt, und dann, was man mit dem Ergebnis macht.(bd)


Rondo (Reiner Knizia, ab 8 Jahre, 2 - 4 Spieler)

Rondo

Hinweis: Die Bilder sind Pressefotos von Schmidt Spiele.

Jeder Spieler hat ein kleines Stellbrett, auf dem bis zu fünf Spielsteine Platz finden. In einem Spielzug kann der Spieler entweder beliebig viele Spielsteine davon auslegen oder und einen Spielstein nachziehen oder aber zwei Spielsteine bekommen.

Die Auslage der Spielsteine beginnt in der Mitte. Jedes Feld ist in eines der fünf Farben, die sich auch auf den Spielsteinen wiederfinden, dargestellt und zeigt einen Wert von 1 bis 5. Besitzt man Spielsteine in der Farbe, kann man sie ablegen und jeder Spielstein bringt so viele Punkte wie der Wert des Feldes angibt. Habe ich eine Farbe nicht, möchte aber hinter dem Feld weiterbauen, kann ich einen meine Spielsteine auf die farbneutrale Seite drehen und als Joker verwenden. Joker bringen keine Punkte, sondern helfen mir nur, Felder, zu denen ich keinen passenden Spielstein besitze, zu überbrücken.

RondoDas Spiel endet, wenn alle dunkel markierten Felder belegt sind. Wer dann die meisten Punkte besitzt, ist Sieger.

Fazit: Das einfache Spielprinzip führt zu einem schnellen und spannenden Spiel Es führt die Reihe großer, abstrakter Spiele sehr gut fort. (wd)