Icon
Spiel des Jahres
Spiel des Jahres
Wir kommentieren die Listen.
Can't-Stop-Prinzip
Das Can't-Stop-Prinzip
eine humoristische Betrachtung des Can't-Stop-Prinzips.
Legacy-Spiele
Legacy-Spiele - ein paar Gedanken
ein paar Gedanken zu Legacy-Spielen.
Woodlands
Oberhof 2018
Trenner für die Folien von Woodlands.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Santa Maria Die Quacksalber von Quedlinburg The Rise of Queensdale drop it
Rezensionen zu
Nürnberger Neuheiten

drop it T.I.M.E. Stories - Estrella Drive Luxor Black Jacky Der Krieg der Knöpfe Die Quacksalber von Quedlinburg Loot Island Santa Maria The Rise of Queensdale Woodlands
Rezensionen zu nominierten Spielen
Azul Die Quacksalber von Quedlinburg Heaven & Ale Luxor
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Libellud

Seasons (Xavier Gueniffey Durin, ab 14 Jahre, 2 - 4 Spieler)

Seasons

Als Magier wetteifern wir um den Titel des Erzmagiers. Um diesen Titel zu erreichen, müssen wir in drei Jahren aus den uns verfügbaren Energien möglichst viele Kristalle produzieren.

Dies wird spieltechnisch in zwei Phasen realisiert. Die Vorbereitung besteht aus eine Kartendraftphase, wie sie auch von 7 Wonders bekannt ist. Man wählt eine von neun Karten aus und gibt den Rest weiter. Genauso verfährt man mit dem Rest, u.s.w. Sind alle Karten verteilt, geht das "richtige" Spiel los. Es werden drei Jahre mit je vier Jahreszeiten gespielt. Zu Beginn einer Runde werden Würfel geworfen und reihum einer ausgewählt. Diese Würfel bringen - jahreszeitenabhängig - ein bis drei Energiemengen in einer oder mehreren der vier Energieformen. Außerdem können sie das Wissen erhöhen (Wissen ist Voraussetzung für das Ausspielen der Karten aus der Vorbereitung), erlauben das Umwandeln von Energie in Kristall oder geben direkt Kristalle. Ein Würfel bleibt übrig und bestimmt, um wievielt Einheiten der Zeitstein vorgeschoben wird.
Nachdem die Würfel ausgewertet wurden, dürfen Karten gespielt werden, die unterstützen, den Gegner stören oder auch direkt Kristalle erzeugen. Dann beginnt die neue Runde mit dem nächsten Würfelwurf.

Fazit: Hier wurden einige alte bekannte Mechanismen mit neuen gemischt, und ergaben ein Spiel, dass ich gern weiter erforschen möchte. Da es viele verschieden Karten gibt, gibt es noch mehr verschiedene Kombinationen zu erleben. Ich bin gespannt darauf. (bd)