Icon
Spiel '17
Unser Messebericht ist fertig.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Istanbul - Das Würfelspiel Azul Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Okiya
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Azul Das Fundament der Ewigkeit Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Istanbul - Das Würfelspiel Kingdom Builder Harvest Memoarrr! Okiya Queendomino Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Huch & Friends

Ausgerechet Honuolulu (Bernhard Lach, Uwe Rapp, 2 - 6 Spieler, ab 10 Jahre)

Wir haben bereits gelernt, wo Buxtehude und Uppsala liegen. Nun verlassen wir Europa und begeben uns in die Welt. Wieder werden die Orte und Sehenswürdigkeiten nach geografischer Länge und Breite ausgelegt - hoffentlich. Denn ein Fehler kann jederzeit angezweifelt werden.

Fazit: Die erfolgreiche Serie wird fortgesetzt. Die Ausbreitung über die ganze Erde war quasi eine Pflicht.

 


Compañeros Compañeros (Steffen Brückner, 3 - 6 Spieler, ab 10 Jahre)

Grundlage dieses Spiels sind Stichspiele wie wir sie kennen: Handkarten, Trümpfe, Zahlen, Farben. Das Besondere an Compañeros ist die Tatsache, dass Karten gleicher Farbe zusammengezählt werden und sich somit verstärken. Da kann man sich dann mit einer kleine Karte an eine große anhängen und noch ein wenig erfolgreich sein.

Fazit: Es ist erstaunlich, dass es immer wieder neue Mechanismen für Stichkartenspiele gibt.


Fiesling Fiesling (Claude Weber, 3 - 8 Spieler, ab 10 Jahre)

Kennst du deine Mitspieler? Wenn ja, dann darfst du sie hier beschreiben. Dazu bekommst du einige Eigenschaften und legst aus, wie stark oder schwach sie deinen Gegenüber repräsentieren. Je besser du sie auslegst, je schneller können deine Mitspieler die Person identifizieren, aber wird ihr auch gefallen, wie du sie beschreibst?

Fazit: Ein kleines Spielchen um die eigenen Eigenheiten und die Freudnde, so wie sie mich sehen.


Flex Puzzler Flex Puzzler (Thomas Liesching, 1 Spieler, ab 7 Jahre)

Es sieht so einfach aus: 12 Würfel sind auf einer Gummikette aneinandergereiht. Eine Vorgabe besagt, wie die Würfel liegen sollen. Mal sind alle vorgegeben, manchmal sollen nur bestimmte Würfle an bestimmter stelle liegen, aber die Zielform der Kette ist immer genau abgebildet.

Fazit: Kleine Beschäftigung für Zwischendurch, die besonders für Kinder im Auto geeignet ist.


Kawumm! Kawumm! (Bernhhard Weber, 2 - 4 Spieler, ab 8 Jahre)

Wir gegen in unser Alchimistenlabor. Dort brauen und experimentieren wir. Dazu benötigen wir Zutaten und decken immer drei Zutaten auf. Man kann jederzeit aufhören, doch wer weiterspielt riskiert, alle Zutaten zu verlieren, denn eine muss immer zur aktuellen Auslage passen. Die Wertigkeit ergibt sich aus der Zutat, je höher der Wert, desto öfter muss sich die Zutat besitzen.

Fazit: Kleines Spiel um Risiko und Nichtaufhörenkönnen.


Klaus die Maus entdeckt den Bauernhof (Gunter Baars, 2 - 4 Spieler, ab 4 Jahre)

Die Kinder fahren mit einem Traktor über den Bauernhof und entdecken dort die Gegebenheiten. Für jeden Spieler liegt in jeder Ecke ein Plättchen parat. Wenn der Traktor eine Ecke anfährt, darf das Kind ein Plättchen aufdecken. Zeigt es die richtige Farbe, darf es das Plättchen an sich nehmen. Wenn es sein viertes Plättchen bekommen hat, ist es Sieger. Zusätzlich gibt es noch das Bauernhaus, das zu verschiedenen Aktivitäten, z. B. Bewegungen, animiert.

Fazit: Sehr schön aufgemachtes Kinderspiel über den Bauernhof.


Was klotzt du da? Was klotzt du da? (Inka und Markus Brand, 3 - 6 Spieler, ab 8 Jahre)

Das Spiel erscheint im Herbst. Statt mit Worten oder Gesten etwas zu beschreiben, wird es hier mit Bauklötzen getan.

Fazit: Wieder eine neue Idee der Beschreibung