Icon
Spiel '17
Unser Messebericht ist fertig.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Istanbul - Das Würfelspiel Azul Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Okiya
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Azul Das Fundament der Ewigkeit Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Istanbul - Das Würfelspiel Kingdom Builder Harvest Memoarrr! Okiya Queendomino Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Ystari (in Koooperation mit Scorpion Masque)

Quebec (Philippe Beaudoin und Pierre Poissant-Marquis, ab 13 Jahre, 2 - 5 Spieler)

Quebec (1)

In Quebec spielen wir die Geschichte dieser Stadt in vier Jahrhunderten durch. Dabei geht es überwiegend um den Aufbau der Stadt. Dafür liegen reichlich Gebäude aus und ein Spieler beginnt den Bau, indem er seinen Architekten zu dem Gebäude stellt. Nun kann jeder Spieler die vorgeschriebenen Zahl von Arbeitern zu dem Bauplatz schicken und so eine Stufe vollenden. Davon profitiert der Bauherr, weil sein Gebäude wertvoller wird. Der Spieler der die Arbeiter entsendet wird auf zwei Arten entlohnt. Zum einen bekommt er eine zusätzliche Aktion und zum anderen gehen die Arbeiter später in die Wertung ein. Wenn der Architekt den Bauplatz verlässt, ist das Gebäude errichtet und jeder Arbeiter kommt übt Macht in einer der vier Richtungen Kirche, Politik, Handle oder Kunst aus, je nachdem an welchem Gebäude er gearbeitet hat. In einer Fortgeschrittenen Version kann man auch noch Leader wählen, die zusätzliche Vorteile während eines Jahrhunderts bringen.

Quebec (2)Bei der Wertung wird zunächst die Zitadelle bewertet, die nur über Sonderfunktionen erreichbar ist. Jeder Arbeiter ist einen Siegpunkt wert und wer am meisten Arbeiter hier hat, entsendet die Hälfte zur nächsten Wertung. So setzt es sich über die fünf Wertungen weiter fort und diese "kaskadierenden" Arbeiter können die Mehrheiten kräftig aufmischen. Außerdem bringen sie zwei Mal Punkte. Dazu gibt es noch ein e Schlusswertung. Außerdem sind in jedem Spiel nur vier von 16 Ereignissen vertreten, so dass kein Spiel dem anderen gleicht.

Fazit: Quebec ist mein erstes Highlight der Messe und es könnte so bis zum Ende bleiben. Durch einfache schnelle Züge ergeben sich ein flottes Strategiespiel, doch was es für mich einmalig macht, sind die vielen WIn-to-Win Situationen: Wenn ich bei jemand anderem baue, wird sein Gebäude wertvoller und ich bekomme eine Sonderaktion: Strategie mit- statt gegeneinander! (wd)