Icon
Spiel '17
Unser Messebericht ist fertig.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Istanbul - Das Würfelspiel Azul Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Okiya
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Azul Das Fundament der Ewigkeit Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Istanbul - Das Würfelspiel Kingdom Builder Harvest Memoarrr! Okiya Queendomino Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Schmidt

Crosswise (Nicolas Cravotta, ab 6 Jahre, 2 - 4 Spieler)

Crosswise

Bei Crosswise zeigt das Spielfeld 6 * 6 Felder. Ziel ist es, auf den Reihen möglichst punktebringende Kombinationen von Symbolen auszulegen. Im Spiel zu zweit sitzen dafür die Spieler über Eck und zu viert spielen zwei Spieler im Team. Bei drei Spielern bilden zwei Spieler ein Team, während der dritte Spieler allein spielt.

Jeder Spieler erhält vier Spielsteine, die eine Farbe zeigen. Sie wird auch durch ein entsprechendes Symbol verdeutlicht. Wer an die Reihe kommt, legt einen Stein auf ein freies Feld und füllt seine Steine wieder auf vier auf. Bei Spielende wird jede Reihe für sich gewertet. Es gibt umso mehr Punkte, je mehr gleichfarbige Steine in der Reihe enthalten sind.

Dieses Grundprinzip wird durch zwei Zusätze verändert. Während des Spiels gibt es Aktionssteine. Diese erlauben es u. a. Steine zu vertauschen. Hierdurch sind einmal gesetzte Steine in ihrer Position nicht sicher. Zum anderen gibt es zwei spezielle Wertungen. Gelingt es einer Partei, sechs gleiche Steine in eine Reihe zu legen, hat sie das Spiel sofort gewonnen. Außerdem bringt eine Reihe mit sechs verschiedenen Farben auch sehr viele Punkte und stellt somit ein geeignetes Ziel dar, wenn eine Reihe sehr bunt wird.

Noch ein Hinweis zum Spiel zu dritt. Der Spieler, der allein spielt, bekommt sechs statt vier Steine und führt jeden zweiten Zug aus. Somit legt er gleich oft wie das Team einen Stein.

Fazit: Wieder gibt es die tollen Spielsteine, die wir bereits aus Qwirkle kennen, aber in einem völlig anderen Spiel mit anderem Spielgefühl. (wd)


Space Mission (Matt Worden, ab 10 Jahre, 2 - 5 Spieler)

Space Mission

Der Weltraum mit seinen unendlichen Weiten liegt vor uns - falsch, keine Weiten, sondern nur das Jump Gate und acht Planeten. Unser Raumschiff steht abflugbereit im Jump Gate, die richtige Koordinate finden wir auf Karten, die auch Koordinaten zum Scannen der Planeten und zum Landen enthalten.

Haben wir einen Planeten erreicht, so scannen wir ihn. Hierbei erkennen wir, was uns der Planet bietet und können uns eine Sache reservieren. Später können wir dann landen. Dabei erreichten wir eine Raumstation und verhelfen allen Spielern, ihre Reservierungen zu bekommen. Von nun an können wir die Funde auf dem Planeten leichter an uns bringen.

Doch was können wir so finden: Da sind zum einen Erze und zum anderen Aliens. Bei beiden ist es am besten, von einer Sorte möglichst viel zu haben und trotzdem auch eine hohe Gesamtzahl. Des Weiteren gibt es Materie, die es paarweise gibt. Eine Materie ist nur wenig wert, aber als Paar steigert sich der Wert deutlich. Wasser hingegen ist ein wertvolles Gut. Es bringt mit jedem weiteren Fund mehr Punkte. Zuletzt gibt es noch Orden, die konstant viele Punkte bringen.

Während der Erforschung kann man zwischen den Planeten wechseln, entweder erneut mit dem Jump Gate oder aber einfach auf den Nachbarplaneten fliegen, wozu es keiner Koordinate bedarf. Hier kann man von der Landung anderer Spieler profitieren, weil man sofort erkunden kann. Dafür muss man aber mit dem vorlieb nehmen, was die ersten Besucher des Planeten so übrig gelassen haben.

Wenn es auf einem Planeten nur noch Reste (=Space) gibt, werden diese aufgedeckt. Ab einer bestimmten Zahl, die spielerabhängig ist, endet das Spiel. Neben den Funden gibt es noch Punkte für errichtete Raumstationen und für die häufige Benutzung des Jump Gates.

Fazit: Es werden nur wenige Weltraumspiele veröffentlicht. Hier gibt es eines für die ganze Familie, denn es verbindet Planung, Merkfähigkeit und Glück zu einem Erlebnis. (wd)