Icon
Spiel '17
Unser Messebericht ist fertig.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Istanbul - Das Würfelspiel Azul Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Okiya
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Azul Das Fundament der Ewigkeit Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Istanbul - Das Würfelspiel Kingdom Builder Harvest Memoarrr! Okiya Queendomino Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Haba

Gary Gouda (Guido Hoffmann, ab 5 Jahre, 2 - 5 Spieler)

Gary Gouda

Wieder einmal wird in der Schachtel gespielt. Der Schachtelboden ist in quadratische Felder unterteilt. Diese Felder sind durch Mauselöcher verbunden. Die Löcher werden durch Einsätze verkleinert. Um wie viel ist jedoch nicht zu erkennen. Man würfelt eine Start- und eine Zielecke aus. Die Maus startet nun in der Startecke und bewegt sich so wie sie möchte auf die Zielecke zu. Trifft sie auf ihrem Weg auf Käse wird er verputzt, d.h. die Maus stellt sich auf die Pappscheibe und wird etwas dicker. Dies kann sie auch mehrfach tun. Bleibt sie dann in einem Loch stecken, ist der Spielzugzug sofort beendet. Die Käsescheiben werden wieder auf vier ergänzt, die gefressenen Käsescheiben gehen in den Vorrat. Wurde das Zielloch mit Käse im Bauch erreicht, behält der Spieler die Scheibe(n). Wer zuerst eine vorgegebene Zahl von Scheiben erbeutet hat, gewinnt.

Fazit: Da die Lochgröße optisch nicht zu erkennen ist, ist die Fähigkeit sich große Löcher zu merken hier sehr von Vorteil. Die Technik, wie die unterschiedliche Lochgröße kaschiert wird, gefällt mir gut. (bd)